In MountainBIKE 05/12: 12 Tourenfullys im Test - schon jetzt: Testfeld und Steifigkeitswerte


Zur Fotostrecke (13 Bilder)

12 Tourenfullys im Test
Foto: Dennis Stratmann

 

Tourenfully-Test in MB 0512
Foto: Benjamin Hahn

 

Tourenfully-Test in MB 0512
Foto: Benjamin Hahn

 

Tourenfully-Test in MB 0512
Foto: Benjamin Hahn

 

Tourenfully-Test in MB 0512
Foto: Benjamin Hahn
Für Heft 05/12 hat MountainBIKE insgesamt 12 Tourenfullys bis 2.000 Euro getestet. Wir zeigen schon jetzt das komplette MTB-Testfeld und die Lenkkopfsteifigkeiten der getesteten Mountainbikes.

Drauf und los! Ohne viel Schnickschnack und komplizierte Einstellungen kommen die 12 Tourenfullys aus, die MountainBIKE in seinem großen MTB-Vergleichstest in Heft 05/2012 unter die Lupe genommen hat.

Das Kriterium bei der Auswahl der Mountainbikes für diesen Test war klar: Weniger Zeit fürs Schrauben, mehr fürs Biken! Trotz einer Reduktion auf das Wesentliche und einem Preis von unter 2.000 Euro bedeutet das aber nicht, dass man kein qualitativ hochwertiges Touren-MTB bekommt, mit dem man problemlos das ganze Jahr auf langen Strecken unterwegs sein kann.

Unsere Tester waren durchweg positiv überrascht, mit was für einer qualitativ hochwertigen Ausstattung manche Hersteller Ihre Bestseller-Bikes versehen haben. Nur einige wenige Hersteller haben bei den verbauten Komponenten an der falschen Stelle gespart und mussten dafür Abwertungen in Kauf nehmen.

Fazit: Wer nicht auf der Suche nach einem Statussymbol mit Carbon-Rahmen und Premium-Einstellungen ist, sondern einfach einen verlässlichen Tourenbegleiter sein Eigen nennen möchte, der wird bei den 12 getesteten Tourenfullys garantiert fündig werden.

Einen Überblick über die Testbikes inklusive deren Lenkkopfsteifigkeiten können Sie sich bereits in der Fotostrecke verschaffen. Den vollständigen Test finden Sie dann in MountainBIKE 05/12. Ab 3. April 2012 liegt das Heft am Kiosk - oder Sie bestellen es sich direkt hier online.

So hat MountainBIKE die 12 Tourenfullys getestet:

Praxistest: Basis jedes MountainBIKE-Tests ist die Praxisprüfung durch erfahrene Tester. Die Teststrecke am Gardasee bot mit steinigem Untergrund, schnellen und kurvenreichen Bergab-Sektionen sowie steilen Anstiegen optimale Testbedingungen. Jedes der 12 Tourenfullys wurde von jedem dem Tester über den Trail gejagt.

Praxisnoten: Nach jeder Runde notierten die Tester ihre Fahreindrücke isoliert auf einem speziellen Bewertungsbogen. Erst nach dem Test erfolgt die gemeinsam finale Besprechung. Welches Tourenfully bietet die besten Allround-Eigenschaften? Welches Bike überzeugt bergauf, welches bergab? Wer sorgt für den effizientesten Vortrieb?

Labortest: Zurück im Labor, wurden die Bikes zerlegt, anschließend Rahmen, Gabel und Laufräder gewogen sowie die Geometrien vermessen. Abschließend wanderten die Rahmen auf den Prüfstand, um die Lenkkopfsteifigkeiten zu ermitteln. Letzteres dient zur Untermauerung der Praxiseindrücke, vor allem im Bezug auf die Hinterbau-Performance.

Endnote: Über einen komplexen Schlüssel aus über 1000 Einzelnoten, Mess- und Laborergebnissen ermittelte MountainBIKE schließlich die Endnote. Das Bike mit der höchsten Punktzahl erhält den Testsieg.

29.03.2012
Autor: Timo Falk
© MOUNTAINBIKE