Don’t screw it up yourself: Neues Custombike-Konzept von Bionicon

Bionicon Custom dont screw up yourself
Foto: Bionicon
Es klingt so einfach: Bionicon-Rahmen und die passenden Anbauteile aus dem günstigsten Onlineshop aussuchen - und das Bike anschließend vom Hersteller aufbauen lassen. Mit dem neuen "Don’t screw it up yourself"-Konzept will Bionicon dem Kunden das perfekte Custombike bieten, ohne dass dieser es selbst zusammenbauen muss.

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden: Jeder Biker hat andere Traumparts, die er gerne an seinem Bike hätte. Nach dem Radkauf bastelt man darum oft an seinem Schätzchen herum und tauscht z.B. Griffe oder Bremsen aus, da diese dem eigenen Ideal besser entsprechen als die Serienausstattung.

Beim Schrauben ist man dabei auf sich alleine gestellt, und bei den zahlreichen Parts-Standards an den Bikes verliert man schnell den Überblick, ob die neuen Teile überhaupt ans Bike passen.

Bionicon will Kunden mit seinem neuen Konzept "Don’t screw it up yourself" diese Probleme abnehmen und ihm gleichzeitig eine möglichst große Auswahl an günstigen Anbauteilen geben.

Don’t screw it up yourself - so funktioniert das Konzept:

Der Kunde wählt sich im Produkt-Portfolio von Bionicon einen Rahmen oder ein Frame-Set seiner Wahl aus. Danach geht es an die Teileauswahl.
Dem Kunden stehen dabei mehrere Optionen zur Wahl, wie er zu seinem individuellen Wunschbike kommt:

  • Der Kunde liefert die zum Aufbau benötigten Komponenten selbst bei Bionicon an oder lässt sie anliefern. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teile neu sind oder es sich um geeignete und geliebte Gebrauchtteile handelt, die z.B. vom alten ans neue Bike übernommen werden sollen.
  • Bionicon übernimmt die Bestellung der Teile für den Kunden in den vom Kunden gewählten Online-Shops und berechnet dem Kunden lediglich die reinen Teilekosten (zzgl. Versandkosten) aus dem Online-Shop.

Nachdem alle Parts bei Bionicon eingetroffen sind, bauen die Oberbayern dann das Rad auf. Vorteil: Der Kunde bekommt sein neues Schmuckstück komplett montiert geliefert. In der Montagegebühr von 159,90 Euro sind enthalten:

  • Nachschneiden aller Rahmengewinde
  • Ausreiben des Sitzrohres
  • Professioneller Aufbau inklusive Montagefett
  • Leitungsführungen
  • Neopren-Kettenstrebenschutz
  • Kürzen und Entlüften der Bremsleitungen (bei Neubremsen)
  • Schaltzugaußenhüllen + dazugehörige Endkappen
  • Schaltzug Quetschhülsen
  • Felgenbänder

Bei folgenden Online-Shops kann der Kunde seine Wunsch-Parts auswählen:

  • Bionicon
  • Chainreactioncycles
  • Bike Components
  • Reverse Components
  • Tune
  • Syntace
  • Bike Mailorder
  • Actionssports
  • Bike Discount
  • HiBike

Rahmen/Frame-Sets von Bionicon:

Mehr Informationen zu den verfügbaren Rahmen/Frame-Sets für das Don't screw it up yourself-Programm gibt's auf der Homepage von Bionicon. Wenn das Bike ausgewählt ist, können Kunden mit Bionicon (Tel: +49 (0) 8022 660 296) über den Custom-Aufbau sprechen, die Teilebeschaffung klären und ein Angebot einholen.

Bike-Neuheiten für 2016:

18.12.2015
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE