Mountainbikes im Test

Testbericht: Votec VM 160 Elite (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Votec VM 160 Elite
Foto: Benjamin Hahn
Das leichte, edel ausgestattete VM 160 gehört zu den Trail-Granaten im Test, erfreut auch Enduro-Novizen mit spielerischem Handling. In Summe fast mehr All-Mountain als Enduro.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Edle Ausstattung
  • Sehr guter Kletterer

Was uns nicht gefällt

  • Heck nutzt Hub nicht
  • Reifen zu wenig Grip

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

160 mm Federweg, 27,5"-Laufräder, stabiler Alu-Rahmen – die Zutaten für ein modernes Enduro stimmen beim neuesten Wurf der Traditionsmarke Votec. Aber auch All-Mountain-Fans sollten weiterlesen, mit rund 13 Kilo gehört das Votec VM 160 Elite zu den Leichtgewichten im Test. Verdienst vor allem der exzellenten Ausstattung des Versender-Bikes: Sram-X9/X0-Schaltung, Vierkolbenbremse, edle Syntace-Laufrädern – klasse! Dazu zieht Votec „tourige“ Nobby-Nics-Pneus auf, was dem Votec VM 160 Elite die leichteste Laufrad-Reifen-Kombi im Test einbringt. Und einen enormen Vorwärtsdrang, der vom antriebsneutralen Hinterbau und der eher sportlichen Sitzposition noch befeuert wird. Auf dem Trail genießt der Biker dank breitem 780er-Lenker viel Kontrolle, das Handling des Leichtgewichts ist durch den steilen 67°-Lenkwinkel wendig und agil, geradezu spielerisch.

Wird das Gelände härter, kommen die Schläge vom Untergrund heftiger, tendiert das Votec VM 160 Elite jedoch leicht ins Nervöse – zumal das viergelenkige Heck kleine Schläge zwar souverän absorbiert, bei groben Stößen den Federweg aber nicht voll ausnutzt. Auch die Reifen kommen, vor allem bei Nässe, früher an die Grenzen als die Gummis der Konkurrenz. Wer mehr Grip wünscht, sollte zumindest vorne einen „dickeren“ Pneu montieren.

Technische Daten des Test: Votec VM 160 Elite

Modelljahr: 2014
Preis: 3299 Euro
Gewicht: 13,1 kg
Rahmengewicht: 3500 g
Federgabel (Gewicht): 1852 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Pike RTC3
Federweg: 160 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT3
Federweg: 150 mm
Schaltwerk: Sram X9
Schalthebel: Sram X0 (2 x 10)
Kurbel: Race Face Turbine
Umwerfer: Sram X0
Bremse: Avid Elixir 9 Trail
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: Syntace W30
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Snakeskin 2,35"

Fazit:

Das leichte, edel ausgestattete Votec VM 160 Elite gehört zu den Trail-Granaten im Test, erfreut auch Enduro-Novizen mit spielerischem Handling. In Summe fast mehr AM als Enduro.

Votec VM 160 Elite (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


Votec VM 160 Elite (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

29.04.2014
Autor: Chris Pauls, André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014