Mountainbikes im Test

Testbericht: Trek Slash 9 27,5 (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Trek Slash 9 27,5
Foto: Benjamin Hahn
Hier waren Könner am Werk! Die perfekt gezeichnete Geometrie zum Wohl- und Sicherfühlen verhilft dem Trek Slash 9 27,5 zu hervorragenden Fahreigenschaften – bergab, bergauf, landaus, landein.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Perfekte Geometrie ...
  • ... und geniales Handling
  • Effizient bergauf

Was uns nicht gefällt

  • Rutschige Reifen

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Trek ist um keinen Superlativ verlegen, beschreibt sein Trek Slash 9 27,5 als „König der Berge“, für „heftigste Trails und Enduro-Rennstrecken“. Dicke Backen, nix dahinter?

Von wegen. Die Geometrie des Trek Slash 9 27,5 ist nahezu perfekt gezeichnet und entspricht dem aktuellen Trend: vorne lang und hinten kurz. Und das Trek Slash 9 27,5 fährt sich genau so, wie es sich „liest“. Der flache Lenkwinkel sorgt für viel Laufruhe und Kontrolle, die kurzen Kettenstreben für jede Menge Drehfreude.

Gleichzeitig steht der Fahrer dank des langen Reachs zentral-tief im Rad, was zusätzliche Sicherheit schenkt. In Sachen Handling knallt das Trek Slash 9 27,5 bergab also voll rein, ist wie geschaffen für ruppige Ballerstrecken, aber auch für trickreiche Passagen.

Schade: Die breite Laufrad-Reifen-Kombi aus dem eigenen Haus rollt zwar exflott, der Grip überzeugt aber speziell auf nassen Steinen nicht. Zudem federt und dämpft der Hinterbau feinfühlig und schluckfreudig, aber auch eher zu linear – „hintenraus“ fehlen dem per se potenten Fahrwerk so etwas die Reserven.

Obwohl das Gesamtgewicht eher biederer Durchschnitt ist, surrt das Trek Slash 9 27,5 durchaus leichtfüßig bergauf, das lange Oberrohr und der steile Sitzwinkel sorgen für eine sportlich-effiziente Tretposition. Und die Ausstattung? Ist in Summe durchdacht, aber wenig edel.

Technische Daten des Test: Trek Slash 9 27,5

Modelljahr: 2015
Preis: 5299 Euro
Gewicht: 13,4 kg
Rahmengewicht: 3230 g
Federgabel (Gewicht): 1934 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 15,5, 17,5, 18,5, 19,5, 21,5 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18,5 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Pike RC
Federweg: 130+160 mm
Federbein: Rock Shox Monarch Plus RC3
Federweg: 160 mm
Schaltwerk: Sram X1
Schalthebel: Sram X1 (1 x 11)
Kurbel: Sram X1
Umwerfer: -
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: Bontrager Maverick Pro
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Bontrager XR4 Team Issue 2,35"

Fazit:

Hier waren Könner am Werk! Die perfekt gezeichnete Geometrie zum Wohl- und Sicherfühlen verhilft dem Trek Slash 9 27,5 zu hervorragenden Fahreigenschaften – bergab, bergauf, landaus, landein.

Trek Slash 9 27,5 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Test: 12 Top-Enduros um 5.000 Euro Foto: Manfred Stromberg

Test: 12 Top-Enduros um 5.000 Euro

Enduros erleben eine neue Beliebtheitswelle – weil sie vielseitiger, leichter und besser denn je sind. MountainBIKE hat zwölf 2015er Top-Enduros der 5000-Euro-Preisklasse getestet.


Trek Slash 9 27,5 (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

06.07.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015