Mountainbikes im Test

Testbericht: Trek Slash 8 (Modelljahr 2016)

MountainBIKE Trek Slash 8
Foto: Drake Images
Wo Trek draufsteht, ist Fahrspaß drin. Das Trek Slash 8 gefällt als beeindruckend vielseitiges, nie überforderndes Enduro mit feinstem Handling und sattem Fahrwerk. Bei der Ausstattung lässt es einige Punkte.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Sehr akkurates Handling
  • Äußerst sattes Fahrwerk
  • Vielseitig, leicht beherrschbar

Was uns nicht gefällt

  • Parts unterm Schnitt

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

„Dieses Bike nimmt’s mit allem auf: dem Berg, der Schwerkraft , deinen Grenzen, dem Typen mit der Startnummer 1“ – markig, wie Trek sein Trek Slash 8 anpreist.

Daher halten wir die Vorrede kurz: Rahmen- und Gesamtgewicht Mittelmaß, Steifigkeiten gut, Ausstattung durchdacht, aber gütemäßig etwas unterdurchschnittlich. Und aufgesattelt: Kompakt ist das Trek Slash 8 durch die zweitkleinste der fünf(!) erhältlichen Rahmengrößen, aber nicht eng, ausgewogen für Biker bis 175 cm.

Durch das kurze Steuerrohr und den steilen Sitzwinkel kommt reichlich Schmackes auf Front und Pedal, das Trek Slash 8 rankt sich schwungvoll und geschickt empor, angetrieben vom traktionsstarken Hinterbau.

Wenn die Wippunterdrückung/Plattform am Federbein nicht aktiviert wird, schaukelt sich das Heck bei unrundem Tritt jedoch etwas auf. Im Talschuss äußert sich diese Lebendigkeit dafür in prächtiger Schluckfreude und Sensibilität, hohe Drops und Sprünge federt der abgestützte Eingelenker sanft ab.

Auch das Handling ist ein Gedicht: ungemein wendig einerseits, dank des flachen Lenkwinkels andererseits spurtreu und nahezu unerschütterlich – trotz zu schmalem 750-mm-Lenker. Ob es am Ende auch für den Typ mit der Startnummer 1 reicht, sei dahingestellt. Einen Heidenspaß macht das Trek Slash 8 aber mit Garantie!

Technische Daten des Test: Trek Slash 8

Modelljahr: 2016
Preis: 4499 Euro
Gewicht: 13,5 kg
Rahmengewicht: 3270 g
Federgabel (Gewicht): 1929 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 15,5, 17,5, 18,5, 19,5, 21,5 ''
Getestete Rahmenhöhe: 17,5 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Pike RC
Federweg: 160 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RL Deb.
Federweg: 160 mm
Schaltwerk: Sram GX1
Schalthebel: Sram GX1 (1 x 11)
Kurbel: Sram GX 1000
Umwerfer: -
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Kind Shock eThirty Integra (Vario)
Laufräder: Bontrager Duster Elite
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Bontrager XR4 Expert 2,35"
Testurteil: Sehr gut (207 Punkte)

Fazit:

Wo Trek draufsteht, ist Fahrspaß drin. Das Trek Slash 8 gefällt als beeindruckend vielseitiges, nie überforderndes Enduro mit feinstem Handling und sattem Fahrwerk. Bei der Ausstattung lässt es einige Punkte.

Trek Slash 8 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 12 Enduros um 4.000 Euro Foto: Dennis Stratmann

Test: 12 Enduros um 4.000 Euro

Enduros sind die Potenzbolzen bergab! Doch die 160-mm-Fullys des Jahrgangs 2016 können noch mehr, sie begeistern als antriebsstarke Alleskönner nicht nur im alpinen Geläuf. Wir haben zwölf Modelle getestet


Trek Slash 8 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

04.03.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016