Mountainbikes im Test

Testbericht: Trek Remedy 9 29 (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Trek Remedy 9 29
Foto: Detlef Göckeritz
Trek setzt beim Remedy 9 29 auf einen Alurahmen und bei den Anbauteilen auf einen Mix aus XT- und "hauseigenen" Bontrager-Parts.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Für ein 29er agil und wendig
  • Sehr sensibles Fahrwerk
  • Zumeist solide Parts

Was uns nicht gefällt

  • Reifen mit wenig Grip

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Im Uphill räkelt sich das Trek Remedy 9 29 nur gemütlich gen Gipfel. Die „Riesenräder“ benötigen für Zwischensprints ordentlich Power, ohne Griff zum Plattform-Hebel (am Federbein) bei unrundem Tritt mutiert es zum Schaukelstuhl. Geht’s ruppig und steil empor, brilliert es dagegen: Was die 29er-Räder im Verbund mit den Heckfederungen an Traktion generieren, ist unglaublich!

Bergab brettert das Trek Remedy 9 29 über verblockteste Steinfelder und kniehohe Wurzelteppiche. Aufgrund seiner extrem kompakten Geometrie (573er-Oberrohr bei 17,5") schwirrt das Remedy durchaus agil und drehfreudig, ja fast spielerisch von Turn zu Turn.

Prima: das Trek-Heck mit exklusivem DRCV-Dämpfer werkelt im Groben schluckfreudig. Das Remedy verwöhnt dabei mit enormer Sensibilität und viel Komfort.

Technische Daten des Test: Trek Remedy 9 29

Modelljahr: 2014
Preis: 3999
Gewicht: 13,5 kg
Rahmengewicht: 3100 g
Federgabel (Gewicht): 2039 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 15,5, 17,5, 19, 21, 23 ''
Getestete Rahmenhöhe: 17,5 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 66,1 Nm/°
Federgabel: Fox 34 Float Factory G2
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float DRC V CT D
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (2 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Bontrager Rhythm Elite Disc
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Bontrager XR3 Team Issue 2,3"

Trek Remedy 9 29 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


Trek Remedy 9 29 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

22.11.2013
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013