Mountainbikes im Test

Testbericht: Trek GF Superfly Elite (Modelljahr 2012)

29er-Hardtails im MountainBIKE-Test
Foto: Benjamin Hahn
Mal agil, mal laufruhig zirkelt das Superfly um jeden Kurvenradius. Ein Trail-Gleiter der Extraklasse, der auch mit Vielseitigkeit beeindruckt.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • "Schnittige" Geometrie
  • Handling ausgewogen
  • Äußerst sicher bergab

Was uns nicht gefällt

  • Kein Leichtgewicht

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Ohne Gary Fisher gäbe es diesen Test nicht – den Erfinder des 29ers, dessen Marke von Trek übernommen wurde und nun als "GF-Collection" erscheint. Geblieben ist die einzigartige G2-Geometrie, die durch flachen Lenkwinkel und kurzen Nachlauf (spezielle Gabel) Laufruhe und Agilität vereinen soll.

Und tatsächlich: Angenehm wendig strebt das Superfly Richtungswechsel an, bleibt dabei gutmütig und benötigt nur wenig Druck am Lenker, um durch lange Kehren zu gleiten. Im Gegensatz zum ähnlich souveränen Cannondale spricht das Trek aber viel mehr den eingefleischten Racer an:

Mit tiefer Front verbeißt es sich auch in steilste Anstiege, lädt stets zum Zwischenspurt ein und wird einzig vom hohen Gewicht gemäßigt. Bergab vermitteln der sehr lange Radstand und das gelungene Cockpit viel Sicherheit, schwere Biker sollten jedoch größere Discs nachrüsten.

Auch wenn das Superfly knapp am "überragend" vorbeifliegt, Gary darf stolz sein!

Technische Daten des Test: Trek GF Superfly Elite

Modelljahr: 2012
Preis: 3.499 Euro
Gewicht: * 10,5 kg
Rahmengewicht: 1.314 g
Federgabel (Gewicht): 1.771 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 15,5/17,5/19/21/23 ''
Getestete Rahmenhöhe: 19
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 69,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 484 mm
Oberrohr: 622 mm
Steuerrohr: 110 mm
Radstand: 1.132 mm
Tretlagerhöhe: 320 mm
Federgabel: Fox 32 Float FIT RLC
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (2x10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 160 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Bontrager-Racelite TLR (System)
Reifen: Bontrager 29-1 Team 2,2''

* Komplettbike ohne Pedale


Fazit:

Mal agil, mal laufruhig zirkelt das Superfly um jeden Kurvenradius. Ein Trail-Gleiter der Extraklasse, der auch mit Vielseitigkeit beeindruckt.

Trek GF Superfly Elite (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Trek GF Superfly Elite (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

13.02.2012
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012