Mountainbikes im Test

Testbericht: Trek Fuel EX 8 (Modelljahr 2011)

Trek Fuel EX 8
Das Trek beherrscht alle Fahrsituationen traumhaft sicher und brilliert durch top Fahrwerk und Geometrie. Gewicht an der Obergrenze.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwer, bergauf träge

Testurteil

Testurteil sehr gut

Im Fuel EX schlägt ein Doppelherz: In Kooperation mit US-Federungsspezialist Fox entwickelte Trek die DRCV-Spezialvariante des Float-Federbeins, dessen zweite Luftkammer bei schnellen, groben Schlägen mittels Nadelventil aktiviert wird.

Der Technik-Aufwand macht sich bezahlt: Bergauf effizient, federt der Hinterbau im Downhill linear und gierig, stellt gleichzeitig direktes Feedback vom Untergrund bereit.

Top ist auch die Harmonie mit der feinfühligen Fox-Gabel am Vorderrad. Als echte Fahrmaschine begeistert das Fuel EX auf flowigen Trailstücken: Der Fahrer sitzt schön mittig, das Handling ist unaufgeregt-neutral, der Druck auf der Front hoch – die Geschwindigkeit auch.

Noch schneller unterwegs wäre der Trek-Pedaleur, hätte das Bike nicht die schwersten Laufräder im Test.

Die kos­ten zusammen mit dem generell hohen Gewicht (schwerstes Testrad) bergauf Körner und auf den Testbögen Punkte – wie die per se funktionelle, aber nicht erstklassige Ausstattung.

Technische Daten des Test: Trek Fuel EX 8

Modelljahr: 2011
Preis: 2799 Euro
Gewicht: * 12,6 kg
Rahmengewicht: ** 2790 g
Federgabel (Gewicht): 1624 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 15,5/17,5/18,5/19,5/21,5 ''
Getestete Rahmenhöhe: 17,5 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 417 mm
Oberrohr: 592 mm
Steuerrohr: 131 mm
Federgabel: Fox 32 F120 RL
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float RP2 DRCV
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Elixir 5
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Bontrager Rhythm Comp
Reifen: Bontrager XR4 EXP 2.2“

* Bike ohne Pedale ** inkl. Dämpfer

Fazit

Das Trek beherrscht alle Fahrsituationen traumhaft sicher und brilliert durch top Fahrwerk und Geometrie. Gewicht an der Obergrenze.

16.03.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011