Mountainbikes im Test

Testbericht: Storck Rebel Nine G3 XTR (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Race-Hardtails Storck Rebel Nine G3 XTR
Foto: Benjamin Hahn
Storck bleibt Storck – mit gestreckter Geo, unnachgiebig und giftig prescht das robuste Storck Rebel Nine G3 XTR voran. Das Handling ist was für beinharte Racer.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Hochsportliche Position
  • Zuverlässige Parts

Was uns nicht gefällt

  • Höheres Gewicht
  • Kaum Komfort

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Wer sich für ein Hardtail der deutschen Kultschmiede entscheidet, weiß in der Regel genau, was er will: ein Bike mit maximaler Steifigkeit, unnachgiebig, mit klassisch, rennsportlicher Geometrie – ein Hochgeschwindigkeitsfahrrad eben. Das Storck Rebel Nine G3 XTR passt da exakt ins Beuteschema, auch wenn die Steifigkeiten dieses Jahr „nur“ sehr gut sind.

Dennoch kratzt das Storck Rebel Nine G3 XTR sehr direkt, rasiermesserscharf über den Trail, die gestreckte Sitzposition macht das Rad jedoch etwas sperrig, sorgt nicht gerade für Gelassenheit – Vollgas ist bei Storck eben programmiert. Dass das Storck Rebel Nine G3 XTR dennoch berghoch dem Feld ein wenig hinterher rollt, liegt primär am Gewicht: Fox-Gabel in einfachster Ausführung, eher schwere Laufräder, kein sehr leichter Rahmen – das summiert sich auf fast 10 Kilo. Im Downhill ist erneut der harte Hund unter den Rennfahrern gefragt: Der sehr steile Lenkwinkel und das unnachgiebige Heck erfordern viel Aufmerksamkeit, um den agilen Charakter des Storck Rebel Nine G3 XTR genießen zu können.

Technische Daten des Test: Storck Rebel Nine G3 XTR

Modelljahr: 2015
Preis: 4798 Euro
Gewicht: * 9,95 kg
Rahmengewicht: 1280 g
Federgabel (Gewicht): 1762 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S, M, L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 71,5 °
Sitzwinkel: 74 °
Reach: 440 mm
Sitzrohr: 458 mm
Oberrohr: 615 mm
Steuerrohr: 95 mm
Radstand: 1104 mm
Kettenstrebenlänge : 436 mm
Federgabel: Fox 32 Float Evolution
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR (2 x 11)
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Shimano XTR Race
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: DT Swiss M 1700 Spline
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Schwalbe Rocket Ron LS 2,25"

* Gewicht Komplettbike ohne Pedale


Fazit:

Storck bleibt Storck – mit gestreckter Geo, unnachgiebig und giftig prescht das robuste Storck Rebel Nine G3 XTR voran. Das Handling ist was für beinharte Racer.

Storck Rebel Nine G3 XTR (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Test: 18 Race-Hardtails in 29 Zoll Foto: Daniel Geiger

Test: 18 Race-Hardtails in 29 Zoll

Race-Hardtails haben auch im Fully-Zeitalter nichts von ihrer Attraktivität für den Renneinsatz verloren. MountainBIKE hat 18 Modelle des Jahrgangs 2015 getestet. Preisklasse: 4.000 bis 5.000 Euro.


Storck Rebel Nine G3 XTR (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

22.01.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015