Mountainbikes im Test

Testbericht: Storck Adrenalin 1.7 (Modelljahr 2011)

Storck Adrenalin 1.7
Strikte Anhänger der klassischen Rennreligion finden hier ihren Segen! Das Adrenalin ist steif, direkt und auf Effizienz getrimmt.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Überaus steifes Chassis
  • „Rabiater“ Vortrieb
  • Effizientes Fahrwerk

Was uns nicht gefällt

  • Handling unruhig, teuer

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Mattschwarzes Carbon und voluminöse Rohre? Ein Storck!

Zur Blutlinie der Hessen zählen auch die hohen Rahmensteifigkeiten: Mit 156 N/mm am Tretlager respektive 92,5 Nm/° am hoch belasteten Lenkkopf holt das Adrenalin trotz des zweitschwersten Test-Chassis den SGI-Sieg.

Die ultrasteife Konstruktion huldigt dem Vortrieb, unterstützt vom antriebsneutralen Mehrgelenk-Hinterbau mit Flex-„Gelenk“ auf der Sitzstrebe.

Auch die sportive Sitzposition sorgt mit langem Oberrohr und klassisch-kerniger Sattelüberhöhung für Dampf im Kessel: Das Adrenalin kennt nur Vollgas!

An steilen Rampen ist die Fahrwerks-Traktion zudem hoch, der Kraftfluss effizient. Prima: Anders als im MB-Test 2/10 zeigte das Storck auf schnellen Downhills wieder die bekannten Reserven trotz nur 95 mm Federweg.

Die Kombination aus 71,5° steilem Lenkwinkel, hohem Tretlager (337 mm) und Frontlastigkeit wirkt indes nicht mehr ganz zeitgemäß, macht das teure Baukasten-Rad tendenziell unruhig.

Technische Daten des Test: Storck Adrenalin 1.7

Modelljahr: 2011
Preis: 5599 (Baukasten) Euro
Gewicht: * 10,7 kg
Rahmengewicht: ** 2421 g
Federgabel (Gewicht): 1533 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 43, 48, 53 cm
Getestete Rahmenhöhe: 48 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 71,5 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 470 mm
Oberrohr: 601 mm
Steuerrohr: 122 mm
Federgabel: Fox 32 F100 FIT Remote
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 95
Schaltwerk: Sram X.0
Schalthebel: Sram X.0
Kurbel: Sram X.0
Umwerfer: Sram X.0
Bremse: Avid X.0 Carbon
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: DT Swiss Tricon XM 1550 (System)
Reifen: Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25“

* mit Einheitsreifen ** inkl. Dämpfer


Fazit:

Strikte Anhänger der klassischen Rennreligion finden hier ihren Segen! Das Adrenalin ist steif, direkt und auf Effizienz getrimmt.

Storck Adrenalin 1.7 (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

13 edle Race-Fullys  im MountainBIKE-Test Foto: Daniel Geiger

13 edle Race-Fullys im MountainBIKE-Test

Wer baut das schnellste Race-Fully? MountainBIKE hat 13 Modelle von 4.500 bis 5.600 Euro getestet - plus 13 preiswerte Alternativen ab 1.599 Euro.


Storck Adrenalin 1.7 (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

22.02.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011