Mountainbikes im Test

Testbericht: Stevens Sonora 2.0 SL (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Race-Hardtails Stevens Sonora 2.0 SL
Foto: Benjamin Hahn
Das Stevens Sonora 2.0 SL mag nirgends herausragen und ist dennoch das sprichwörtlich beste „Rennbergrad“ in diesem Test: asketisch, schnell, auf Sieg gepolt.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Leicht, extrem schnell
  • Race-optimierte Parts
  • Ausgewogenes Handling
  • Hochwertigste Parts

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testsieger Testurteil überragend

Loading  

Traditionell schickt Stevens pfeilschnelle, gewichtsoptimierte Athleten auf die Piste – und das aktuelle Stevens Sonora 2.0 SL dürfte eines der rassigsten Bikes der Hamburger aller Zeiten sein. Dabei ist das Komplettrad „nur“ sehr leicht – aber es ist das einzige Testbike, das mit 2-fach-Kurbel der 9-Kilo-Grenze (ganz) nah kommt.

 

MountainBIKE Race-Hardtails Stevens Sonora 2.0 SL
Foto: Benjamin Hahn Als einziges Test-Bike ist das Sonora bereits für den neuen Sidewing-Umwerfer von Shimano vorbereitet (Zugführung aus dem Unterrohr heraus). In der Praxis wechselt der Werfer die Kettenblätter noch akkurater als von Shimano eh gewohnt.

Zusammen mit der flotten Bereifung und der leicht vorgerückten Ideal-Geometrie – scharf genug für humorlose Antritte, entspannt genug für die lange Marathondistanz – kann man mit dem Hanse-Express angasen, bis die Schwarte kracht. Wer nun bergab einen Zögerling erwartet, darf positiv überrascht sein: Dank des flachen Lenkwinkels, des langen Radstands und der stabil im Hub stehenden Gabel fährt das Stevens Sonora 2.0 SL auch im Downhill das Gros der Konkurrenz kurz und klein, bleibt dabei stets agil und kurvenfreudig – nur das wenig komfortable Heck meldet fast jedes Staubkorn. Da aber auch die Ausstattung von erlesener Güte ist, geht der Testsieg dieses Jahr an die Waterkant!

Technische Daten des Test: Stevens Sonora 2.0 SL

Modelljahr: 2015
Preis: 4999 Euro
Gewicht: * 9,14 kg
Rahmengewicht: 1069 g
Federgabel (Gewicht): 1703 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 69,5 °
Sitzwinkel: 74,5 °
Reach: 431 mm
Sitzrohr: 426 mm
Oberrohr: 604 mm
Steuerrohr: 95 mm
Radstand: 1116 mm
Kettenstrebenlänge : 431 mm
Federgabel: Rock Shox RS-1
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR (2 x 11)
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Shimano XTR Race
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: DT Swiss XR 1501 Spline One
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Schwalbe Rocket Ron/Th. Burt LS 2,1"

* Gewicht Komplettbike ohne Pedale


Fazit:

Das Stevens Sonora 2.0 SL mag nirgends herausragen und ist dennoch das sprichwörtlich beste „Rennbergrad“ in diesem Test: asketisch, schnell, auf Sieg gepolt.

Stevens Sonora 2.0 SL (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Test: 18 Race-Hardtails in 29 Zoll Foto: Daniel Geiger

Test: 18 Race-Hardtails in 29 Zoll

Race-Hardtails haben auch im Fully-Zeitalter nichts von ihrer Attraktivität für den Renneinsatz verloren. MountainBIKE hat 18 Modelle des Jahrgangs 2015 getestet. Preisklasse: 4.000 bis 5.000 Euro.


Stevens Sonora 2.0 SL (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

22.01.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015