Mountainbikes im Test

Testbericht: Stevens Scope Team SL (Modelljahr 2011)

Stevens Scope Team SL
Foto: Benjamin Hahn
Das Scope SL wendet sich an Ehrgeizlinge, die von dessen satten Vortriebswillen profitieren wollen. Manko: das hohe, schmale Cockpit.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Marathon-Könner
  • Starker Vortrieb
  • Leistung der Fox-Gabel

Was uns nicht gefällt

  • Unruhig im Trailbetrieb

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Auf die lange, schnelle Tour geht Stevens Scope SL nur allzu gern!

Weil: Mit konkurrenzfähigen 8,6 Kilo, soliden Rahmensteifigkeiten und ehrgeizig rotierenden Ritchey-Carbon-Laufrädern ist der Vortrieb von den ersten Minuten an Bord des Hanseaten sehr hoch.

Das Stevens reagiert sehr unmittelbar auf die vom Fahrer aufgebrachte Kraft – egal ob in der Ebene, beim Vorstoß am Berg oder in schnellen Downhill-Passagen.

Einmal auf Tempo gebracht, läuft das Scope! Insbesondere in steilen Uphills verwöhnte das Scope SL die MB-Tester mit dem hierfür geeigneten Handling und der überdurchschnittlich hohen Hinterrad-Traktion.

Eine versierte Hand braucht es hingegen auf engen, ruppigen Trails: Während die Fox-Luftgabel durch ihre Sensibilität und Dämpfung einmal mehr das Richtmaß setzt, ist die Front des Bikes etwas zu hoch, das Handling mit dem schmalen Lenker zu kippelig, der Komfort des Carbon-Chassis nur marginal vorhanden.

Technische Daten des Test: Stevens Scope Team SL

Modelljahr: 2011
Preis: 5299 Euro
Gewicht: * 8,6 kg
Rahmengewicht: 1037 g
Federgabel (Gewicht): 1424 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 16/18/20/22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 70 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 457 mm
Oberrohr: 600 mm
Steuerrohr: 109 mm
Federgabel: Fox 32 F100 RLC
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Shimano XTR
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Ritchey WCS Carbon
Reifen: Schwalbe Rocket Ron Evo, 2,1“

* mit Conti-Einheitsreifen


Fazit:

Das Scope SL wendet sich an Ehrgeizlinge, die von dessen satten Vortriebswillen profitieren wollen. Manko: das hohe, schmale Cockpit.

Stevens Scope Team SL (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

14 Race-Hardtails im MountainBIKE-Test Foto: Manfred Stromberg

14 Race-Hardtails im MountainBIKE-Test

Traumhaft leicht, hocheffizient und zu fürstlichen Preisen: MountainBIKE hat 14 edle Race-Hardtails getestet - plus 14 preiswerte Alternativen.


Stevens Scope Team SL (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

25.01.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010