Mountainbikes im Test

Testbericht: Specialized Stumpjumper FSR Elite (Modelljahr 2011)


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Specialized Stumpjumper FSR Elite
Foto: Benjamin Hahn

 

Bergamont Threesome 9.1
Foto: Benjamin Hahn

 

BMC Trailfox TF02
Foto: Benjamin Hahn

 

Canyon Nerve AM 9.0 HS
Foto: Benjamin Hahn

 

Corratec X-Force 0.2
Foto: Benjamin Hahn
Spaß und Spannung gesucht? Der Stumpjumper verführt mit Traum-Handling und -Geo, liebt Marathons ebenso wie epische Trails.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Sehr gut ausbalanciert
  • Verspieltes Handling
  • Effizienter Hinterbau
  • Vielseitig einsetzbar

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil überragend

Was für eine unverschämt gute Geometrie! Der erste Eindruck nach dem Einchecken auf dem Stumpi sitzt buchstäblich. Der Fahrer thront mittig und sicher im Rad und versteht sich als Teil der Maschine.

Vom ersten Pedalhub an geht‘s voran: Der steile Sitzwinkel erzeugt optimalen Pedaldruck, das US-Bike bleibt, obwohl nicht sonderlich steif, „auf Linie“, das Fahrwerk ist auch ohne zugeschaltete, „intelligente“ Brain-Plattform am Dämpfer antriebsneutral.

Kraxel-Einlagen gelingen prima, wären mit absenkbarer Gabel aber noch leichter – MB-Tipp: Vorbau negativ montieren.

Den starken Eindruck intensiviert die Viergelenk-Kinematik: „Kein Wegsacken bergauf, traktionsstark, bergab ungeahnte Reserven“, so die MB-Tes­ter. Verblüffend angesichts von „nur“ 140 mm Federweg und des 2,0“-Hinterreifens.

Sternstunden produziert das Stumpi, wenn es dank kurzer 421-mm-Kettenstreben spielerisch über den Trail jagt, souverän beherrschbar bleibt, nach Richtungswechseln förmlich giert!

Technische Daten des Test: Specialized Stumpjumper FSR Elite

Modelljahr: 2011
Preis: 2999 Euro
Gewicht: * 12,4 kg
Rahmengewicht: ** 2990 g
Federgabel (Gewicht): 1720 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L/XL/XXL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 68 °
Sitzwinkel: 74,5 °
Sitzrohr: 442 mm
Oberrohr: 586 mm
Steuerrohr: 136 mm
Radstand: 1122 mm
Tretlagerhöhe: 345 mm
Federgabel: Fox 32 Float 140 RL
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox/Specialized Brain
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Sram S-2200 Carbon Custom
Umwerfer: Shimano X.7
Bremse: Avid Elixir R-SL
Bremsen-Disc vorne: *** 185 mm
Bremsen-Disc hinten: *** 160 mm
Laufräder: Specialized/DT Swiss 420 SL
Reifen: Special. Purgat./Captain 2,2“/2,0“

* Bike ohne Pedale ** inkl. Dämpfer *** ab Größe L 203/185 mm


Fazit:

Spaß und Spannung gesucht? Der Stumpjumper verführt mit Traum-Handling und -Geo, liebt Marathons ebenso wie epische Trails.

Specialized Stumpjumper FSR Elite (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test Foto: Daniel Geiger

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test

Wer baut das perfekte Allround-Bike für Heimrunde, Alpencross, Marathon und Enduro-Rennen? MountainBIKE hat 17 All-Mountain-MTBs um 3.000 Euro in Labor und Praxis getestet.


Specialized Stumpjumper FSR Elite (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

03.05.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011