Mountainbikes im Test

Testbericht: Specialized Epic Marathon Carbon (Modelljahr 2011)

Specialized Epic Marathon Carbon
They did it again! Das Epic ist eines der besten Racefullys. Dank Top-Handling und -Hinterbau obendrein auch eines der vielseitigsten.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Ultraagiles Handling
  • Ungemein vielseitig
  • Exzellenter Hinterbau

Was uns nicht gefällt

  • Gabel klackerte

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil überragend

Wie machen die das bloß?

Die Souveränität, mit der Specialized am Epic eine Symbiose aus hocheffizienter Rennmaschine und dem Handling eines kleinen Trailbikes schafft, erscheint wie ein Hexenwerk. Die Geometrie trifft voll ins Schwarze – auf keinem Rad fühlte sich die Testcrew wohler.

Ähnlich einem 29er sitzt der Pedaleur optimal zwischen Vorder- und Hinterrad, attackiert am Anstieg durch den 74,5° steilen Sitzwinkel wie der junge Jan Ullrich und kann selbst in kniffligen, wurzeligen Passagen beherzt am Gas drehen.

Unterstützt wird er dabei vom effizienten Viergelenk-Hinterbau – speziell mit ein paar Klicks in der Brain-Plattform. Einziger Nervtöter war die superleichte, bei kleineren Schlägen aber klackernde Specialized-Gabel sowie die kleine Disc im Heck (ab Größe M: 185/160 mm).

Nichtsdes­totrotz: Auch auf selektiven Downhills hat es das Rad überaus eilig, ist dank Sahne-Hinterbau und subjektiv steifer Front – auch wenn das MB-Labor sie nicht bestätigt – souverän in der Spur.

Technische Daten des Test: Specialized Epic Marathon Carbon

Modelljahr: 2011
Preis: 5199 Euro
Gewicht: * 10,5 kg
Rahmengewicht: ** 2496 g
Federgabel (Gewicht): 1413 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon (Alu-Hinterbau)
Lenkwinkel: 71 °
Sitzwinkel: 74,5 °
Sitzrohr: 424 mm
Oberrohr: 590 mm
Steuerrohr: 135 mm
Federgabel: Speci. Future Shock e 100
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: Fox/Speci. Mini-Brain
Federweg getestet: 100
Schaltwerk: Sram X.0
Schalthebel: Sram X.0
Kurbel: Sram X.0
Umwerfer: Sram X.0
Bremse: Avid X.0 Carbon R SL
Bremsen-Disc vorne: 160 mm
Bremsen-Disc hinten: 140 mm
Laufräder: Roval Control EL XC (System)
Reifen: S-Works F. Track 2,0“/Reneg. 1,9“

* mit Einheitsreifen ** inkl. Dämpfer


Fazit:

They did it again! Das Epic ist eines der besten Racefullys. Dank Top-Handling und -Hinterbau obendrein auch eines der vielseitigsten.

Specialized Epic Marathon Carbon (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

13 edle Race-Fullys  im MountainBIKE-Test Foto: Daniel Geiger

13 edle Race-Fullys im MountainBIKE-Test

Wer baut das schnellste Race-Fully? MountainBIKE hat 13 Modelle von 4.500 bis 5.600 Euro getestet - plus 13 preiswerte Alternativen ab 1.599 Euro.


Specialized Epic Marathon Carbon (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

22.02.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011