Mountainbikes im Test

Testbericht: Silverback Slider 1 (Modelljahr 2015)

Silverback Slider 1
Foto: Benjamin Hahn
Das eigenständige, preislich faire Silverback Slider 1 positioniert sich mehr als reinrassiges Trail-Bike denn als breitbandiger Tourer, zeichnet sich durch wunderbare Laufruhe und sein straff-effizientes Heck aus.

Was uns gefällt

  • Sehr sicheres Handling
  • Effiziente Kinematik
  • Attraktiver Preis

Was uns nicht gefällt

  • Weniger vielseitig

Schon früh setzte die ursprünglich aus Südafrika stammende, inzwischen nach Baden-Württemberg „übergesiedelte“ Marke Silverback voll auf den 27,5"-Trend. Ein Entwicklungsvorsprung, der sich nun beim Silverback Slider 1 auszahlen soll. Das wedelt mit 140 mm Federweg vorne und 135 mm am Heck über die Pfade, positioniert sich zwischen den Kategorien Tour und All- Mountain – oder in den Worten von Silverback: „It’s a high performance trail machine!“

Ein Blick aufs Geometrie-Chart stimmt zumindest freudig: Der Lenkwinkel steht in Relation zum Hub sehr flach, der Sitzwinkel steil genug, Oberrohr und Reach sind zeitgemäß lang. Trotzdem sitzt und pedaliert es sich auf dem Silverback Slider 1 nicht arg sportlich,eher komfortabel-aufrecht aufgrund der hohen Front. Zudem ist die Tretposition durch den Versatz des Sattelstütze einen Tick zu hecklastig, eine gerade Stütze wäre besser.

Fahrbericht: Das Silverback Slider 1 im Trail-Check

Entsprechend zieht das steife 12,8-Kilo-Fully nicht im ICE-Tempo gen Gipfel, die VPP-ähnliche Kinematik mit im Tretlager integriertem, unterem
Lager arbeitet jedoch wunderbar neutral, ohne mit Traktion zu geizen.
Wird’s (bergab) wilder, gefällt das nicht sehr wendige, aber äußerst laufruhige, sichere Handling ebenso wie die fein dosierbaren Shimano-Bremsen, die griffigen Pneus sowie die breiten- Felgen von Stan’s. Die Heckfederung könnte jedoch sensibler, „plusher“ agieren, um besser mit der schluckfreudigen Revelation-Forke zu harmonieren.

So generiert das Heck viel „Feedback“, aber weniger Komfort – versierte Trailbiker werden das lieben, Tourer weniger. Das gilt auch für den 1 x 11-Antrieb sowie die kleine Bremsscheibe im Heck. Generell ist die Ausstattung für den Preis aber attraktiv.

Technische Daten des Test: Silverback Slider 1

Modelljahr: 2015
Preis: 2399 Euro
Gewicht: 12,9 kg
Rahmengewicht: 3440 g
Federgabel (Gewicht): 1753 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S, M, L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 67,5 °
Sitzwinkel: 74 °
Reach: 430 mm
Sitzrohr: 458 mm
Oberrohr: 603 mm
Steuerrohr: 120 mm
Kettenstrebenlänge : 435 mm
Federgabel: Rock Shox Revelation RL
Federweg getestet: 140 mm
Fahreigenschaften ohne Motorunterstützung: Fox Float CTD Evolution
Federweg getestet: 135 mm
Schaltwerk: Sram X1
Schalthebel: Sram X1 (1 x 11)
Kurbel: Sram X1
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Sector Level
Laufräder: Stan's 3.30/ZTR Arch EX
Laufradgröße: 27,5''
Fahreigenschaften ohne Motorunterstützung: Maxxis Ardent 2,25''

Mehr zu ...


Fazit:

Das eigenständige, preislich faire Silverback Slider 1 positioniert sich mehr als reinrassiges Trail-Bike denn als breitbandiger Tourer, zeichnet sich durch wunderbare Laufruhe und sein straff-effizientes Heck aus.

18.02.2011