Mountainbikes im Test

Testbericht: Scott Spark 720 (Modelljahr 2014)

mountainBIKE Scott Spark 720
Foto: Benjamin Hahn
Auch mit 27,5"-Rädern schafft das leichte und dynamische Spark mühelos den Spagat zwischen Sport und Spaß, rockt auf der Rennstrecke genauso wie auf dem Trail.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Gelungene Geometrie
  • Leichter Carbon-Rahmen
  • Flink und dynamisch

Was uns nicht gefällt

  • Geringere Steifigkeiten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Von Race bis Enduro – die Schweizer bieten 27,5"-Räder in allen Segmenten an, gehören zu den größten Verfechtern des neuen „Zwischenmaßes“. Und die bereits gesammelten Erfahrungen sind dem Scott Spark 720 sofort anzumerken, die Geometrie des backfrischen Carbon-Bikes ist den „Scottis“ prächtig gelungen: Sportlich, mit viel Druck auf der Front, leicht gestreckt, aber noch kommod genug für lange Touren, sitzt es sich auf dem 120-mm-Fully. Und: Dank des federleichten (aber weniger steifen) Kohlefaser-Chassis bleibt das Gesamtgewicht unter 12 Kilo, der Uphill wird zum Freudenfest. Pflicht dafür ist jedoch ein Daumenklick am prima bedienbaren „Twinloc“-Hebel, der Federgabel und Federbein auf Wunsch strafft oder blockiert – im offenen Modus wippt und pumpt das Heck sonst stark.

Bergab heißt’s dann: Dämpfer auf und Bremsen los! Dank des soft-sensiblen Fahrwerks, des flachen Lenkwinkels und des eher langen Radstands liegt das Scott Spark 720 erstaunlich satt und sicher auf dem Trail – und das alles mit einem dynamischen, direkten Handling. Die Ausstattung ist für 3500 Euro nicht besonders nobel, aber durchdacht gewählt und passt zum sportiven Gesamtbild. Alpencrosser sollten hinten eine 180-mm-Bremsscheibe und robustere Reifen montieren.

Technische Daten des Scott Spark 720

Modelljahr: 2014
Preis: 3499 Euro
Gewicht: 12,0 kg
Rahmengewicht: 2590 g
Federgabel (Gewicht): 1875 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Fox 32 Float Evolution
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Nude CTCD
Federweg getestet: 85+120 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Syncros FL 1.5
Laufräder: Shimano SLX/Syncros XC
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25"

Geometrie („Low-Setting“)

Charakter


Fazit:

Auch mit 27,5"-Rädern schafft das leichte und dynamische Scott Spark 720 mühelos den Spagat zwischen Sport und Spaß, rockt auf der Rennstrecke genauso wie auf dem Trail.

Scott Spark 720 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


Scott Spark 720 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

06.02.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014