Mountainbikes im Test

Testbericht: Scott Genius LT 30 (Modelljahr 2012)

Scott Genius LT 30
Foto: Benjamin Hahn
Ein Bike für alle Fälle! Das Genius LT kombiniert geringes Gewicht, Vortriebseffizienz, viel Komfort und hohe Agilität für kurvenreiche Trails.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Hohe Agilität
  • Komfortabler Hinterbau
  • Vortriebseffizient

Was uns nicht gefällt

  • Antrieb zu "tourig"

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Mit dem Genius LT definierte Scott die Kategorie Enduro neu und läutete das „Longtravel“-Zeitalter ein. Das Bike wiegt trotz sattem 180-mm-Fahrwerk knapp über 14 Kilo und zählt damit immer noch zu den leichtesten in dieser Preisklasse.

Der softe Hinterbau reagiert sensibel und spendet viel Komfort – so viel, dass er in schnellen Anliegerkurven etwas zu schnell wegsackt. Abhilfe schafft der via „Twinloc“-Hebel bequem vom Lenker aus aktivierbare „Traction“-Mode. Dabei verringert sich der Federweg, und der Hinterbau arbeitet progressiver. Diese Funktion bewährt sich auch im Wiegetritt oder bergauf, denn der Hinterbau taucht sonst etwas nach hinten weg. Wer das Wippen komplett unterdrücken möchte, kann mit dem Lenkerhebel auch Hinterbau und Gabel sperren. Durch die kompakte Geometrie und das geringe Gewicht fliegt das Genius förmlich durch enge Kurven. In ruppigen Passagen setzt die 3-fach-Kurbel ohne Kettenführung dem Fahrspaß allerdings Grenzen.

Technische Daten des Test: Scott Genius LT 30

Modelljahr: 2012
Preis: 3599 Euro
Gewicht: 14,3 kg
Rahmengewicht: 3570 g
Federgabel (Gewicht): 2260 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 65,5 °
Sitzwinkel: 75 °
Sitzrohr: 545 mm
Oberrohr: 566 mm
Steuerrohr: 120 mm
Radstand: 1164 mm
Tretlagerhöhe: 357 mm
Federgabel: Rock Shox Lyrik RLR
Federweg: 180 mm
Federbein: Scott Equalizer3
Federweg: 110 + 185 mm
Schaltwerk: Sram X9 (3x10)
Schalthebel: Sram X9 (3x10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Elixir 7
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Scott + Sram X9/Alex AM
Reifen: Schwalbe Hans Dampf Evo 2,35"

Fazit:

Ein Bike für alle Fälle! Das Genius LT kombiniert geringes Gewicht, Vortriebseffizienz, viel Komfort und hohe Agilität für kurvenreiche Trails.

Scott Genius LT 30 (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Scott Genius LT 30 (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

07.08.2012
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012