Mountainbikes im Test

Testbericht: Rotwild R.Q1 FS Comp (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Rotwild R.Q1 FS Comp
Foto: Benjamin Hahn
Top Handling + top Fahrwerk = top All-Mountain! Das Rotwild R.Q1 FS Comp gefällt als ungemein drehfreudiger und auch breitbandiger Trail-Räuber. Mit etwas Tuning ein absolutes Traumrad.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Tolles, agiles Handling
  • Äußerst vielseitiges AM
  • Fahrwerk ausgezeichnet

Was uns nicht gefällt

  • Geringere Steifigkeit

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Doppeltes Flottchen: Mit zwei 27,5"-Novitäten rocken die Hessen nun im All-Mountain-Wald: Dem X1 (150 mm, MB 1/14) macht das brandneue, „bravere“ (140-mm-Fahrwerk) Rotwild R.Q1 FS Comp hauseigene Konkurrenz. Typisch Rotwild, umgarnt es mit kantigen, aber filigranen Alu-Rohren die Sinne, der Rahmen wiegt zudem keine 3000 g, zeigte im Labor aber eher maue Steifigkeiten. Biker um 70 Kilo werden das wie die MountainBIKE-Tester im Gelände kaum spüren, schwerere Sportsmänner/-frauen sollten Probe fahren.

Denn die Wahrheit liegt auf dem Trail – und da macht das Q1 eine hinreißende Figur! Für alle, die auf Agilität und Quirligkeit stehen, ist das Handling dank kurzer Kettenstreben schlicht ein Gedicht. Mit überschäumender Drehfreude wirbelt das Q1 von Turn zu Turn, vermittelt aber trotz des eher steilen Lenkwinkels stets ermutigende Laufruhe und Spurtreue. Ein nahezu perfekter Kompromiss glückte den Rotwild-Entwicklern auch beim viergelenkigen Hinterbau: soft, linear-schluckfreudig, mit Reserven trotz nur 140 mm im Downhill einerseits – relativ antriebsneutral und traktionsstark im Uphill andererseits. Letzteres sorgt mit dem fairen Gewicht und der zentralen Sitzposition auch für die tolle Kletter-Performance. So bleibt nur noch Detailkritik etwa an den schwammig schaltenden Shimano-Deore-Hebeln.

Technische Daten des Test: Rotwild R.Q1 FS Comp

Modelljahr: 2014
Preis: 3199 Euro
Gewicht: 13,3 kg
Rahmengewicht: 2970 g
Federgabel (Gewicht): 1877 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S, M, L , XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Evolution
Federweg: 140 mm
Federbein: Fox Float CTD Performance
Federweg: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano Deore (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano Deore
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Kind Shock LEV DS (Vario)
Laufräder: DT Swiss M 1900 Spline
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental Trail King Racesport 2,2"

Fazit:

Top Handling + top Fahrwerk = top All-
Mountain! Das Rotwild R.Q1 FS Comp gefällt als ungemein drehfreudiger und auch breitbandiger Trail-Räuber. Mit etwas Tuning ein absolutes Traumrad.

Rotwild R.Q1 FS Comp (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


Rotwild R.Q1 FS Comp (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

10.03.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014