Mountainbikes im Test

Testbericht: Rotwild R.C1 Pro (Modelljahr 2012)

15 Touren-Fullys im Test
Foto: Benjamin Hahn
Top Handling, top Fahrwerk! Das R.C1 punktet als unkomplizierter Komfort-Tourer mit hohem Spaß- und Sicherheitsfaktor – vor allem bergab.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Agil und laufruhig
  • Exzellentes Fahrwerk
  • Rahmen sehr solide

Was uns nicht gefällt

  • Kein "Sprintstar"

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

"Schaut aus, wie für die Ewigkeit gemacht", schon vor dem ers­ten Trail-Meter erntete der nicht leichte, aber äußerst robuste Alu-Rahmen viel Testerlob. Daran sollte sich nicht mehr viel ändern, das R.C1 offeriert (bis auf den etwas schmalen Lenker) genau das, was MountainBIKE von einem Tourer dieser Preisklasse erwartet: Shimano-XT-Antrieb und -Bremsen, Nobby-Nic-Reifen, Fox-Federelemente.

Und auch die toll zwischen Wendigkeit und Laufruhe ausgependelte Geometrie passt optimal in die Kategorie, das R.C1 bleibt stets berechenbar, liegt auch im Groben satt. Abgerundet wird die bergab überragende Performance vom "gefräßigen" Fahrwerk: Gewohnt souverän führt die Fox-Forke, der Hinterbau tastet feinfühlig den Trail ab und nimmt großen Brocken mit viel Schluckvermögen den Schrecken.

Dass der Viergelenker bergauf geringfügig wippt? Geschenkt, zumal das 12,1-Kilo-Bike dafür im Steilen enorme Traktion bietet. Kein Marathon-Sieger, aber ein wahres Gran Turismo!

Technische Daten des Test: Rotwild R.C1 Pro

Modelljahr: 2012
Preis: 3.199 Euro
Gewicht: * 12,1 kg
Rahmengewicht: 3.070 g
Federgabel (Gewicht): 1.540 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: XS/S/M/L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 480 mm
Oberrohr: 594 mm
Steuerrohr: 131 mm
Radstand: 1.115 mm
Tretlagerhöhe: 324 mm
Federgabel: Fox 32 F120 FIT RL
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float RL
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3x10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT-Swiss RC 16
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 2,25''

Gewicht Komplettbike ohne Pedale.


Fazit:

Top Handling, top Fahrwerk! Das R.C1 punktet als unkomplizierter Komfort-Tourer mit hohem Spaß- und Sicherheitsfaktor – vor allem bergab.

Rotwild R.C1 Pro (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Rotwild R.C1 Pro (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

19.03.2012
Autor: André Schidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012