Mountainbikes im Test

Testbericht: Rose Jabba Wood 6 (Modelljahr 2013)

MountainBIKE Rose Jabba Wood 6
Foto: Benjamin Hahn
Für Tourer, die bergab eine Extraportion Komfort und Sicherheit suchen, ist das Jabba Wood erste Wahl – ohne dass es bergauf zu träge wäre.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Sehr komfortables Heck
  • Laufruhig und sicher
  • Sehr gute Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • Bremse hat wenig Biss

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Die Ausstattung des Versender-Bikes ist allemal einen „Jabba Dabba Doo!“-Jubel wert: XTR-Schaltung, Fox-130-mm-Fahrwerk mit Kashima-Beschichtung, auffällige Laufräder von Crankbrothers sowie Easton-Parts – wow! Der robuste Alu-Rahmen fällt im Gewichts-Ranking etwas ab, überzeugt jedoch mit modernen Standards (Steckachse, Postmount-Bremsaufnahme etc.) sowie hoher Steifigkeit.

Und auch auf dem Trail punktet das Rose: Das viergelenkige Heck reagiert sensibel auf jedes Kieselchen, nimmt aber auch mächtigen Wurzeln und Steinen den Schrecken. Zudem sorgt das gelungene Cockpit (kurzer Vorbau, 690-mm-Lenker) zusammen mit dem laufruhigen Handling für maximale Kontrolle und Sicherheit – für ein Tourenfully top! Nur die Bremse dürfte etwas mehr Biss vertragen. Im steilen Uphill sackt der ansonsten durchaus wippfreie Hinterbau etwas weg – umso wertvoller, dass sich Gabel und Dämpfer via Lenkerhebel wahlweise straffer oder gar blockiert fahren lassen.

Technische Daten des Test: Rose Jabba Wood 6

Modelljahr: 2013
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 11,9 kg
Rahmengewicht: 2993 g
Federgabel (Gewicht): 1886 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Rahmenhöhen: S/M/L/XL ''
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 502 mm
Oberrohr: 616 mm
Steuerrohr: 133 mm
Radstand: 1128 mm
Tretlagerhöhe: 336 mm
Federgabel: Fox 32 Float CTD
Federweg getestet: 130 mm
Federbein: Fox Float CTD
Federweg getestet: 130 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Magura MT6
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Crankbrothers Cobalt 2
Reifen: Continental Mountain King 2,2"

Fazit:

Für Tourer, die bergab eine Extraportion Komfort und Sicherheit suchen, ist das Jabba Wood erste Wahl – ohne dass es bergauf zu träge wäre.

Rose Jabba Wood 6 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Rose Jabba Wood 6 (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

28.01.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013