Mountainbikes im Test

Testbericht: Rose Jabba Wood 2 (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Rose Jabba Wood 2
Foto: Benjamin Hahn
Superleicht und superspritzig – das für den Preis toll ausgestattete Jabba Wood dürfte mit klassischen 26"-Tugenden viele Fans finden. Hinterradfederung mit Schwächen.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Sehr geringes Gewicht
  • Äußerst agil, wendig, flink
  • Sehr gute Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • Hinterbau sackt etwas weg

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Custom made: Versender Rose durfte sich im eigenen Online-Konfigurator austoben, um das eigentlich 1999 Euro teure Rose Jabba Wood 2 in den Test-Preisrahmen zu hieven. Heraus kam ein edles (Fox-Federelemente mit Kashima-Beschichtung) und bis auf die 160er-Heck-Disc perfekt auf die Bedürfnisse von Tourenbiker abgestimmtes Fully. Weitere Besonderheit: Als einziges Testrad rollt das Rose Jabba Wood 2 auf traditionellen 26"-Rädern. Und das merkt man! Kaum an den Rädern selbst, vielmehr an der Geometrie, die mit steilem Lenkwinkel und langem Steuerrohr im Testvergleich weniger modern wirkt.

Dennoch gefiel den MountainBIKE-Ridern die zentrale Sitzposition, auch wenn sie den Fahrer nicht so fein ins Rad integriert, wie dies bei den 27,5-Zöllern der Fall ist. Nicht zu schlagen ist „das Kleine“ dafür auf der Waage: 12 Kilo sind top! Ungemein leichtfüßig und spritzig katapultiert sich das Rose Jabba Wood 2 nach vorne, wedelt wunderbar wendig von Turn zu Turn, bleibt dabei meist ausreichend laufruhig. Voraussetzung für Bestzeiten im Uphill ist ein Klick am Lenker-Remote, um die Wippunterdrückung am Fox-Federbein einzuschalten – „offen“ pumpt das Heck stark und zieht sich zusammen. Bergab? Da spricht der Viergelenker samtig an, verbraucht seinen Hub aber recht fix – so fehlen trotz 130 mm Federweg letzte Reserven.

Technische Daten des Test: Rose Jabba Wood 2

Modelljahr: 2014
Preis: 2458 Euro (Baukasten)
Gewicht: 12,0 kg
Rahmengewicht: 2990 g
Federgabel (Gewicht): 1671 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Factory
Federweg getestet: 130 mm
Federbein: Fox Float CTD Factory Remote
Federweg getestet: 130 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Easton EA70
Laufräder: DT Swiss M 1700 Spline
Laufradgröße: 26 ''
Reifen: Continental X-King RS 2,2"

Fazit:

Superleicht und superspritzig – das für den Preis toll ausgestattete Rose Jabba Wood 2 dürfte mit klassischen 26"-Tugenden viele Fans finden. Hinterradfederung mit Schwächen.

Rose Jabba Wood 2 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

Test: 11 Tourenfullys um 2.500 Euro Foto: Dennis Stratmann

Test: 11 Tourenfullys um 2.500 Euro

MountainBIKE hat elf vollgefederte Touren-MTBs um 2.500 Euro getestet. Im Testfeld: fünf Bikes in 29", fünf in 27,5" und ein Modell in 26". Plus: 14 Tourenfullys um 3.000 Euro im Test.


Rose Jabba Wood 2 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

29.04.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014