Mountainbikes im Test

Testbericht: Rocky Mountain Slayer 750 MSL (Modelljahr 2017)

MOUNTAINBIKE Rocky Mountain Slayer 750 MSL
Foto: Benjamin Hahn Fotografie
Ein Trailfresser! Das Rocky Mountain Slayer 750 MSL schluckt alles weg, was sich ihm in den Weg stellt, gefällt dazu mit tollem Handling und edlem Rahmen. Die Ausstattung ist nicht ganz auf Klassenniveau.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Schluckfreudiges Fahrwerk
  • Laufruhiges, tolles Handling
  • Top gemachter Rahmen

Was uns nicht gefällt

  • Bremsen/Laufräder schwächer

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

„Was für ein wunderschönes Radl“, sprach unser Shuttle-Fahrer Ottmar, als wir das Rocky Mountain Slayer 750 MSL in Latsch aus dem Bus holten. Der Mann hat Geschmack.

Optisch ragt das Rocky Mountain Slayer 750 MSL auf jeden Fall hervor: tolles Design, sauber lackiert, präzise gearbeitete Rohre, geschwungene Kanten, abgedeckte Hinterbaulager. Sieht gut aus – und funktioniert auch super. Das Rocky Mountain Slayer 750 MSL bricht über den Trail herein, wie der Monsun über Südostasien. Bergab nimmt es extrem schnell Geschwindigkeit auf. Zumal der Fahrer in offenen Passagen nie gezwungen ist, das Tempo zu drosseln.

Kein Stock, kein Stein scheint groß genug, um es mit dem Rock-Shox-Fahrwerk mit 170/165 mm Hub aufzunehmen. Das Rocky Mountain Slayer 750 MSL saugt sich förmlich am Trailboden fest und zieht bei Highspeed mit ungemeiner Spurtreue durch die Kurven. Am Anschlag waren in unserem Test nur die Shimano-SLX-Bremsen, die merklich mit wanderndem Druckpunkt nervten.

 

MOUNTAINBIKE Rocky Mountain Slayer 750 MSL Hinterbaulager
Foto: Benjamin Hahn Fotografie Vorbildlich: Die Hinterbaulager am Rocky Mountain Slayer 750 MSL sind an der Außenseite verdeckt und damit sehr gut vor Schmutz geschützt.

Prima gefallen hat uns, dass sich das Rocky Mountain Slayer 750 MSL in langsamen Passagen trotzdem noch angenehm fahren lässt. Rocky hält die Kettenstreben kurz und zieht den Reach nicht zu lang – beides schenkt gerade weniger versierten Fahrern Agilität. Wer möchte, kann die Geo per Flip-Chip (Ride4-System) etwas steiler und kürzer stellen. Auch dann gehört das Rocky Mountain Slayer 750 MSL nicht zu den drehfreudigsten Enduros, bleibt aber auch bei engen Kurven im Lot, wird nicht kippelig.

 

MOUNTAINBIKE Rocky Mountain Slayer 750 MSL Ride4-Chip
Foto: Benjamin Hahn Fotografie Der Ride4-Chip erlaubt den Umbau der Geometrie. Der Lenkwinkel verändert sich um 1°, der Radstand um 5 mm.

Dass die Stärken des Rocky Mountain Slayer 750 MSL nicht im Vortrieb und Uphill liegen, liegt am Gewicht von fast 14 Kilo und den sehr schweren Laufrädern mit Deore-Naben. Man lässt schon Körner liegen, um dieses Geschoss lange den Berg hoch zu treten. Dem 1 x 11-Antrieb fehlt zudem trotz 11–46-Kassette im Vergleich zu den Sram-Eagle-Gruppen ein sehr leichter Berggang. Das Fahrwerk verrichtet seinen Dienst im Uphill aber ordentlich, wippt nur unauffällig und liefert viel Traktion.

Technische Daten des Test: Rocky Mountain Slayer 750 MSL

Modelljahr: 2017
Preis: 5499 Euro
Gewicht: 13,9 kg
Rahmengewicht: 3220 g
Federgabel: 2037 g
Gewicht Laufräder: 5333 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 64 Nm/°
Federgabel: Rock Shox Lyric RC Boost
Federweg getestet: 170 mm
Federbein: Rock Shox Super Deluxe RC3
Federweg getestet: 165 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 32 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Race Face Aeffect
Umwerfer: -
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Raceface Turbine (Vario, 150 mm)
Vorbau: Rocky MTN. 60 mm
Lenker: Race Face Chester 780 mm
Naben: Shimano M618
Felgen: Alex Volar 3.0
Reifen: Maxxis Minion EXO TR 2,5"
Testurteil: Sehr gut (201 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil


Rocky Mountain Slayer 750 MSL (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

Test: 9 edle Enduro-Bikes Foto: Dennis Stratmann

Test: 9 edle Enduro-Bikes

Wenn das Gelände verblockter wird, ist ein Enduro das Bike der Wahl. Wir haben neun Modelle getestet.


Rocky Mountain Slayer 750 MSL (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

21.07.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2017