Mountainbikes im Test

Testbericht: Radon Slide 27,5 8.0 (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Radon Slide 27,5 8.0
Foto: Benjamin Hahn
Typisch Radon. Erwartungsgemäß besticht auch das Radon Slide 27,5 8.0 mit einer hervorragenden Ausstattung, gleichzeitig gefällt das angenehme Handling. Ein gelungenes, eher bergabfreudiges All-Mountain!
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Angenehme Sitzposition
  • Viel Sicherheit bergab
  • Top Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • Kein Leichtgewicht

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Trotz der schicken Mavic-Systemlaufräder mag das Radon Slide 27,5 8.0 aus dem Versandhandel für viele unauffällig wirken. Und unauffällig gut macht es auch seine „Arbeit“.

Heißt: Der Fahrer kann sich voll aufs Biken konzentrieren. So sitzt er angenehm ins 150-mm-Fully integriert, genießt das ausgewogene Handling und die volle Kontrolle über das Alu-Rad.

Im Downhill gefällt das Radon Slide 27,5 8.0 mit sattem Fahrgefühl, der Hinterbau und die prima ansprechende Rock-Shox-Revelation-Federgabel wirken ausgereift, harmonieren wunderbar miteinander.

Bergauf gefällt das Fahrwerk aus der Feder von Konstrukteur Bodo Probst ebenfalls, das Heck zeigt kaum Wippen. Dennoch kann die Fahrt bergauf auf Dauer zäh werden, wirkt das Radon Slide 27,5 8.0 doch eher träge.

Das liegt zum einen am hohen Gesamtgewicht von 14 Kilo, zum anderen rollen Schwalbes grob profilierte Hans-Dampf-Pneus nicht so flott wie Nobby Nic & Co.

Im Downhill allerdings sorgt die Reifenwahl für noch mehr Sicherheit – das passt zum bergablastigen Konzept des Radon Slide 27,5 8.0.

Auch der Rest der Ausstattung ist für einen Preis von 1999 Euro schon fast unglaublich gut: komplette Shimano-XT-Schaltung, hochwertige Ergon-Griffe, teure Reverb-Stealth-Vario-Stütze von Rock Shox und preisgekrönte Shimano-XT-Bremsen – wow!

Technische Daten des Test: Radon Slide 27,5 8.0

Modelljahr: 2015
Preis: 1999 Euro
Gewicht: 14,0 kg
Rahmengewicht: 3440 g
Federgabel (Gewicht): 1829 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Verfügbare Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Revelation RL
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT3
Federweg getestet: 150 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: Mavic Cross Roc XL
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Hans Dampf Perf. 2,35"

Fazit:

Typisch Radon. Erwartungsgemäß besticht auch das Radon Slide 27,5 8.0 mit einer hervorragenden Ausstattung, gleichzeitig gefällt das angenehme Handling. Ein gelungenes, eher bergabfreudiges All-Mountain!

Radon Slide 27,5 8.0 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Test: 9 All-Mountains unter 2.000 Euro Foto: Manfred Stromberg

Test: 9 All-Mountains unter 2.000 Euro

Gibt's in der Preisklasse bis 2.000 Euro schon den vollen All-Mountain-Spaß? MountainBIKE hat neun Fully-MTBs mit Federwegen zwischen 140 und 150 Millimetern getestet.


Radon Slide 27,5 8.0 (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

05.08.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015