Mountainbikes im Test

Testbericht: Radon Slide 150 9.0 (Modelljahr 2014)

Foto: Detlef Göckeritz MountainBIKE Radon Slide 150 9.0
Radon vetraut bei seinem All-Mountain-Bike Slide 150 9.0 in der 2014er-Version (noch) dem Laufrad-Urmaß 26". MountainBIKE hat das Radon Slide 150 9.0 getestet.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Hohes (Rahmen-)Gewicht

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Den 95-mm-Vorbau am Radon hätten alle Tester sofort gegen ein viel kürzeres Modell eingetauscht. Denn zusammen mit der hohen Abschlusskappe des Steuersatzes und dem langen Steuerrohr sitzt es sich zu hoch/weit auf dem Slide, jedes Lenkmanöver wirkt einen Tick zu indirekt.

Schade, denn per se ist die Radon-Geo für ein All-Mountain-Bike zwar nicht besonders abfahrtslastig, aber dennoch absolut gelungen und jeder Fahrsi­tuation gewachsen.

Und wie fährt sich das Radon Slide 150 9.0 bergauf? Da wirkt es spritzig, jedoch fordert das hohe Gesamtgewicht die Muskeln. Schuld daran trägt der viel zu schwere Alu-Rahmen des Slide.

Klasse hingegen ist der hohe Reifegrad der Radon-Kinematik: Der Viergelenker macht in jeder Situation genau das, was er machen soll. Bergauf wippt er kaum, bergab agiert er aufmerksam, stellt stets die richtige Dosis Hub parat.

Technische Daten des Test: Radon Slide 150 9.0

Modelljahr: 2014
Preis: 2599
Gewicht: 13,3 kg
Rahmengewicht: 3320 g
Federgabel (Gewicht): 1858 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 79,2 Nm/°
Federgabel: Fox 32 Talas Fact.
Federweg getestet: 120+150 mm
Federbein: Fox Float Performance
Federweg getestet: 150 mm
Schaltwerk: Sram X0
Schalthebel: Sram X9 (2 x 10)
Kurbel: Sram X9
Umwerfer: Sram X9
Bremse: Formula T1
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss Spline M1700
Laufradgröße: 26 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 2,35"
04.11.2013
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013