Mountainbikes im Test

Testbericht: Pivot Mach 5.7 Carbon (Modelljahr 2013)

MountainBIKE Pivot Mach 5.7 Carbon
Foto: Benjamin Hahn
Mit hochwertigem Rahmen, sicherem Handling und komfortablem Fahrwerk legt das teure Pivot ein tadelloses Europa-Debüt hin. Prima Allrounder, mal sportlich, mal spaßig.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Leicht und leichtfüßig
  • Ausgewogenes Handling
  • Solide, bewährte Parts
  • Fahrwerk komfortabel

Was uns nicht gefällt

  • Tretposition hecklastig
  • Im Vergleich arg teuer

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Die 2007 von Ex-Titus-Boss Chris Cocalis gegründete Marke gilt als Shootingstar unter den US-Brands, hat nun den Pfad in hiesige Shops gefunden. Heißeste Kohlefaser im Feuer ist dabei das Pivot Mach 5.7 Carbon: 145 mm Federweg am Bürzel, bis zu 150 mm Hub an der Front, alles drapiert in einem feinen Chassis – sehr gute MountainBIKE-Laborwerte bei Rahmengewicht und Steifigkeit inklusive. Auch die auf Shimano-XT-Niveau basierenden Parts erhalten auf europäischer Bühne Applaus, die Schwalbe-Reifen sollten bei dem Preis aber doch die teurere Evo-Gummimischung besitzen.

Apropos: Leider hielt sich der Importeur nicht an das Preislimit von 5500 Euro – MountainBIKE bewertet das Bike daher separat. Und: Das Pivot Mach 5.7 Carbon rollte mit zu langem Vorbau (100 mm) zum Test, was bei der generell flachen Geometrie für das Handling eines Mississippidampfers sorgte. Also, kurzerhand einen 70er-„Stummel“ montiert, und schwupsdiwupps gibt das Pivot Mach 5.7 Carbon die Spaßbombe. Voller Herzenslust schwingt es über den Trail, verspielt-leichtfüßig und dennoch berechenbar. Auch der Gipfel wird trotz (zu) flachen Sitzwinkels im Sturm erobert, der Hinterbau bleibt meist wippfrei, pocht nur im Wiegetritt. Feine wie grobe Stöße saugt die von Suspension-Guru Dave Weagle ersonnene Kinematik mit virtuellem Drehpunkt freudig weg – auch wenn Fahrwerk wie Handling der letzte „Enduro-Schuss“ an Reserven fehlen.

Technische Daten des Test: Pivot Mach 5.7 Carbon

Modelljahr: 2013
Preis: 6560 Euro
Gewicht: 12,6 kg
Rahmengewicht: 2637 g
Federgabel (Gewicht): 1807 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: XS, S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 66,5 °
Sitzwinkel: 71,5 °
Sitzrohr: 467 mm
Oberrohr: 603 mm
Steuerrohr: 122 mm
Radstand: 1125 mm
Tretlagerhöhe: 351 mm
Federgabel: Fox 32 Talas CTD
Federweg getestet: 120+150 mm
Federbein: Fox Float CTD
Federweg getestet: 145 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XT (2 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss Tricon M 1700
Laufradgröße: 26 ''
Reifen: Schwalbe Hans Dampf Perfor. 2,35"

Fazit:

Mit hochwertigem Rahmen, sicherem Handling und komfortablem Fahrwerk legt das teure Pivot ein tadelloses Europa-Debüt hin. Prima Allrounder, mal sportlich, mal spaßig.

Pivot Mach 5.7 Carbon (Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Pivot Mach 5.7 Carbon (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

13.08.2013
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013