Mountainbikes im Test

Testbericht: Müsing Petrol 5 (Modelljahr 2016)

MountainBIKE Müsing Petrol 5
Foto: Manfred Stromberg
Mit für ein All-Mountain monströser Laufruhe und sehr gutem Fahrwerk zündet das Müsing Petrol 5 bergab ein Feuerwerk. Im Uphill bremsen strammes Gewicht und massive Reifen. Detailschwächen bei den (Baukasten-)Parts.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Im Downhill extrem potent
  • Top Gabel, guter Hinterbau

Was uns nicht gefällt

  • Bergauf schwerfällig, zäh
  • Parts mit Detailschwächen

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

„Fahrsicher, schluckfreudig, ein [...] Mini-Enduro“, urteilten wir vor einem Jahr über das Müsing Petrol 5 im All-Mountain-Test.

Auch für diesen Vergleich durften die Westerwälder das Müsing Petrol 5 in ihrem Konfigurator zusammenstellen, der Kunde hat natürlich ebenfalls die Möglichkeit, sein Traumbike sehr individuell zu bestücken.

Ganz glücklich ist die Auswahl jedoch nicht geraten: So fehlt dem Shimano-SLX-Schaltwerk der nervenschonende Kettenstabilisator, die fetten Trail-King-Reifen rotieren idealer an einem Enduro, eine Vario-Sattelstütze passte nicht mehr ins Budget.

 

MountainBIKE Müsing Petrol 5 Shimano-SLX-Schaltwerk
Foto: André Schmidt Das Shimano-SLX-Schaltwerk kommt ohne den Kettenstabilisator „Shadow Plus“. Lautes Kettenschlagen ist die Folge – nervig!

Dennoch wiegt das Müsing Petrol 5 komplett über 14,7 Kilo, mit Vario würde wohl die 15-Kilo-Marke fallen – das ist zu viel, auch der recht steife Alu-Rahmen könnte eine Diät vertragen. Klar, dass mit dieser Wuchtbrumme in der Ebene und am Berg nicht so viel Freude aufkommt.

Die massige Laufrad-Reifen-Kombi rollt zäh wie Honig, die eher aufrecht-gemütliche Sitzposition sowie der leicht wippende Hinterbau spornen ebenfalls nicht zu Sprints an. Im Steilen monierten alle Tester zudem einen leicht zu hecklastigen Schwerpunkt – trotz des per se schön steilen Sitzwinkels.

 

MountainBIKE Müsing Petrol 5 Sattelstütze
Foto: André Schmidt Durch den Rückversatz der Sattelstütze empfanden alle Tester die Kletterposition auf dem Müsing Petrol 5 als hecklastig.

Die Mühen des Uphills absolviert, beginnt dann doch der wahre Spaß. Einem Enduro nahezu gleichwertig brezelt das Müsing Petrol 5 bergab, brilliert mit exorbitanter Laufruhe (flacher Lenkwinkel, lange Kettenstreben), angeführt von der fantastischen Pike-RCT3-Federgabel.

Auch der extrabreite Lenker, das softe Reifengummi und die standfeste Shimano-SLX-Bremse steigern das Vertrauen ins Müsing Petrol 5. Und ins Fahrkönnen – da nimmt man schon mal den ein oder anderen hohen Drop mehr mit. Dabei spricht die viergelenkige Hinterradfederung sanft an, die Endprogression ist jedoch sehr hoch/früh einsetzend.

Technische Daten des Test: Müsing Petrol 5

Modelljahr: 2016
Preis: 2727 (Baukasten) Euro
Gewicht: 14,7 kg
Rahmengewicht: 3580 g
Federgabel (Gewicht): 1865 g
Gewicht Laufräder: 5451 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 82,0 Nm/Grad
Federgabel: Rock Shox Pike RCT3
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT3
Federweg getestet: 150
Gänge und Übersetzung: 2 x 10: 38/24 Zähne vorne, 11–36 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano SLX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Müsing
Vorbau: Müsing 60 mm
Lenker: Müsing 790 mm
Naben: Shimano SLX
Felgen: Mavic EN323
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental Trail King Protection 2,4"
Testurteil: Gut (192 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil


Fazit:

Mit für ein All-Mountain monströser Laufruhe und sehr gutem Fahrwerk zündet das Müsing Petrol 5 bergab ein Feuerwerk. Im Uphill bremsen strammes Gewicht und massive Reifen. Detailschwächen bei den (Baukasten-)Parts.

Müsing Petrol 5 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 10 All-Mountains um 2.500 Euro Foto: Manfred Stromberg

Test: 10 All-Mountains um 2.500 Euro

All-Mountain-Fullys mit 140-150 Millimetern Federweg und 27,5"-Laufrädern versprechen den idealen Mix aus Potenz bergab und Effizienz bergauf. Wir haben 10 Modelle des Jahrgangs 2016 getestet.


Müsing Petrol 5 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

17.05.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016