Mountainbikes im Test

Testbericht: Mondraker Factor

Mondraker Factor
Foto: Benjamin Hahn
Die enorm lange, laufruhige Geometrie prädestiniert das Factor für Highspeed – bergauf wie -ab. Die Parts beschneiden das Potenzial.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Sportliche Sitzposition
  • Äußerst laufruhige Geo

Was uns nicht gefällt

  • Sehr straffes Fahrwerk
  • Teils zu schwere Parts

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Hierzulande weniger bekannt, sind Mondraker-Raketen in Süd-europa ein echter Brenner. Speziell die Erfolge von Downhill-Legende Fabian Barel taten der spanischen Marke gut. Gute Arbeit verrichteten auch die Factor-Entwickler: Der eigenständige Rahmen ist der leichteste im Feld der Herren-Bikes. Dass das Komplettbike dennoch schwer(fällig) daherrollt, schulden die unter Testfeld-Niveau liegenden Parts. Speziell die gewichtige Laufrad-Reifen-Kombi zerrt an den Kräften des Fahrers. Schade, denn mit gestreckter Sitzposition, steilem Sitzwinkel, tiefer Front und wippfreiem Hinterbau hätte das Factor das Zeug zum Rolleur par excellence.

Auch an den Federelementen spart Mondraker: Die Recon-Gabel federt unsensibler als die (Fox-)Konkurrenz, der Hinterbau mit Ario-Federbein arbeitet straff, überdämpft. Dennoch: In Highspeed-Passagen liegt das Factor dank laufruhiger Geometrie und klebriger Reifen sicher – verwinkeltes Geläuf liebt es weniger, der lange Radstand macht es sperrig.

Technische Daten des Test: Mondraker Factor

Preis: 2099 Euro
Gewicht: 13,0 kg
Rahmengewicht: 2860 g
Federgabel (Gewicht): 1742 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 74,5 °
Sitzrohr: 433 mm
Oberrohr: 597 mm
Steuerrohr: 120 mm
Radstand: 1131 mm
Tretlagerhöhe: 328 mm
Federgabel: Rock Shox Recon Gold TK
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Rock Shox Ario RL
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Sram X.7
Schalthebel: Sram X.7
Kurbel: Sram S1000
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Juicy 3
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Onoff Disc/Rail Light
Reifen: Kenda Blue Groove 2,1“

Fazit:

Die enorm lange, laufruhige Geometrie prädestiniert das Factor für Highspeed – bergauf wie -ab. Die Parts beschneiden das Potenzial.

Mondraker Factor im Vergleichstest


Mondraker Factor im Vergleich mit anderen Produkten

09.08.2011
Autor: André Schmidt/Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011