Mountainbikes im Test

Testbericht: Merida One-Twenty 1200-D (Modelljahr 2011)

Foto: Benjamin Hahn Merida One-Twenty 1200-D
Marathon olé! Das leichte, schnelle One-Twenty verführt zur Tempohatz bergauf, überzeugt mit akkuratem Handling. Feine Parts.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Unharmonisches Fahrwerk

Testurteil

Testurteil sehr gut

Technische Daten des Test: Merida One-Twenty 1200-D

Modelljahr: 2011
Preis: 1999 Euro
Gewicht: 12,8 kg
Rahmengewicht: * 2925 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 16/18/20/22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 459 mm
Oberrohr: 590 mm
Steuerrohr: 123 mm
Radstand: 1120 mm
Tretlagerhöhe: 342 mm
Federgabel: Manitou Minute Pro
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: DT Swiss M210
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Sram X.9
Schalthebel: Sram X.9
Kurbel: Sram X.9
Umwerfer: Sram X.9
Bremse: Avid Elixir 5
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: Sram M406/Merida XD Lite
Reifen: Schwalbe Rocket R. Perf. 2,25“

* Rahmen mit Dämpfer

Fazit

Marathon olé! Das leichte, schnelle One-Twenty verführt zur Tempohatz bergauf, überzeugt mit akkuratem Handling. Feine Parts.

24.05.2011
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011