Mountainbikes im Test

Testbericht: Merida One-Forty 900 ( Modelljahr 2013)

MountainBIKE Merida One-Forty 900
Foto: Benjamin Hahn
Das günstigste Bike im Test glänzt mit ausgereifter Geometrie und verspieltem Handling. Im Uphill punktet es mit seinem wippfreien Hinterbau.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Gelungene Geometrie
  • Perfektes Handling
  • Antriebsneutrales Heck

Was uns nicht gefällt

  • Diverse Komponenten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Das Merida One-Forty 900 tritt 2013 mit virtuellem Drehpunkt am Hinterbau (VPP) an, unverändert stellt das Heck 140 mm Federweg zur Verfügung. Die Ausstattung mit Rock-Shox/Fox-Fahrwerk, Shimano-Antrieb mit SLX/XT-Komponenten und robusten Laufrädern fällt angesichts des Preises erfreulich aus. Einzig die gruppenlose Shimano-Bremse und die Sattelklemme ohne Schnellspanner trüben das positive Gesamtbild.

Die Sitzposition passte den Testern auf Anhieb: Weder zu gestreckt noch zu aufrecht sitzt der Biker zentral auf dem Rad. Im Anstieg arbeitet der Hinterbau ohne Wippen, jedoch mit geringem Komfort. Erst im Wiegetritt wird leichtes Pumpen spürbar – die CTD-Plattform schafft hier Abhilfe. Überzeugte der Hinterbau des Merida One-Forty 900 in MB 3/13 mit harmonischer Funktion, arbeitet das Heck des Bikes in diesem Test etwas straffer. Mit seinem agilen Handling kommt in flowigen Trails dennoch jede Menge Kurvenspaß auf, dank der ausgewogenen Geometrie bleibt man hierbei stets Herr der Lage.

Technische Daten des Test: Merida One-Forty 900

Modelljahr: 2013
Preis: 1949 Euro
Gewicht: 13,4 kg
Rahmengewicht: 3050 g
Federgabel (Gewicht): 1665 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 15,5, 17, 19, 21 ''
Getestete Rahmenhöhe: 17 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 66,5 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 429 mm
Oberrohr: 580 mm
Steuerrohr: 120 mm
Radstand: 1140 mm
Tretlagerhöhe: 343 mm
Federgabel: Rock Shox Sektor TK
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float CTD
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (3 x 10)
Kurbel: Shimano M552
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano M446
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Shimano (SLX)/Mavic EN321
Laufradgröße: 26 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Perf. 2,35"

Fazit:

Das günstigste Bike im Test glänzt mit ausgereifter Geometrie und verspieltem Handling. Im Uphill punktet es mit seinem wippfreien Hinterbau.

Merida One-Forty 900 ( Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Merida One-Forty 900 ( Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

04.06.2013
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013