Mountainbikes im Test

Testbericht: Lapierre Zesty 514 (Modelljahr 2011)


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Lapierre Zesty 514
Foto: Benjamin Hahn

 

Bergamont Threesome 9.1
Foto: Benjamin Hahn

 

BMC Trailfox TF02
Foto: Benjamin Hahn

 

Canyon Nerve AM 9.0 HS
Foto: Benjamin Hahn

 

Corratec X-Force 0.2
Foto: Benjamin Hahn
Willkommen im Flow-Zirkus! Mit dem leichten, agilen Zesty turnt man gerne über Trails aller Coleur. Sogar durchaus Marathon-geeignet.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Geringes Gewicht
  • Hinterbau effizient
  • Sicher, satt und agil

Was uns nicht gefällt

  • Grip des Hinterreifens

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

„A grande vitesse!“ Damit drückt der Franzose aus, dass etwas wirklich schnell unterwegs ist – wie das Zesty aus Dijon-Cedex.

Kein Wunder, denn die 12,4 Kilo stehen für sich, auch wenn das Carbon-Heck zwar très chic ist, das Chassis aber nicht unbedingt leicht (3280 g) macht.

Dem Vortrieb schadet es nicht: Flotte Pneus und das 615 mm lange Oberrohr sorgen mit dem weitgehend antriebsneutralen Viergelenk-Hinterbau sowieso für Beschleunigung satt!

Den gleichen Elan zeigt das Zesty mit traktionsstarker Kinematik an steilen Uphills – kaum ein Rad agierte leichtfüßiger, obwohl der Fahrer minimal nach hinten versetzt tritt und die Float-Gabel von Fox nicht absenkbar ist.

Endgültig zum Offroad-TGV wird das Zesty auf knackigen Downhills und flowigen Trails: Mit langem Radstand liegt es unglaublich sicher und berechenbar, bleibt gleichzeitig aber erstaunlich agil.

Nur der Cobra-Hinterradreifen macht seinem (bissigen) Namen nur wenig Ehre ...

Technische Daten des Test: Lapierre Zesty 514

Modelljahr: 2011
Preis: 3199 Euro
Gewicht: * 12,4 kg
Rahmengewicht: ** 3280 g
Federgabel (Gewicht): 1740 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 42, 46, 50, 54 cm
Getestete Rahmenhöhe: 50 cm
Rahmenmaterial: Aluminium (Carbon-Hinterbau)
Lenkwinkel: 67,5 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 500 mm
Oberrohr: 615 mm
Steuerrohr: 146 mm
Radstand: 1155 mm
Tretlagerhöhe: 354 mm
Federgabel: Fox 32 Float 140 FIT RL
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Formula R1
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Shimano XT (System)
Reifen: Hutchinson Cougar/Cobra 2,25“

* Bike ohne Pedale ** inkl. Dämpfer


Fazit:

Willkommen im Flow-Zirkus! Mit dem leichten, agilen Zesty turnt man gerne über Trails aller Coleur. Sogar durchaus Marathon-geeignet.

Lapierre Zesty 514 (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test Foto: Daniel Geiger

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test

Wer baut das perfekte Allround-Bike für Heimrunde, Alpencross, Marathon und Enduro-Rennen? MountainBIKE hat 17 All-Mountain-MTBs um 3.000 Euro in Labor und Praxis getestet.


Lapierre Zesty 514 (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

03.05.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011