Mountainbikes im Test

Testbericht: Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 (Modelljahr 2016)

MountainBIKE Kreidler Dice SL 27,5" 2,0
Foto: Benjamin Hahn
Keine Lust auf 29"? Wer ein langes, laufruhiges 27,5"-Hardtail sucht, sitzt auf dem bocksteifen Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 durchaus richtig. Der teils nicht mehr zeitgemäße Rahmen und einige Patzer kosten knapp die Gesamtnote „gut“.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Solide Fahreigenschaften
  • Äußerst hohe Steifigkeit

Was uns nicht gefällt

  • Bike/Rahmen sehr schwer
  • Unglücklich gewählte Parts

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil befriedigend

Loading  

Für viele (mittelältere) von uns ist Kreidler das Synonym aller Jungs-Träume als legendärer Hersteller von Mofas, Mopeds und Mokicks. Dabei hat die inzwischen in Oldenburg beheimatete Schmiede ebenso eine nicht motorisierte Zweiradtradition – und will heute in Sachen MTB wieder Vollgas geben.

Das Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 hinterlässt jedoch ambivalente Gefühle.

So ist es mit 1499 Euro eines der teuersten Bikes im Test, bietet in Sachen Ausstattung aber maximal solide Kost auf Basis von Shimano-Mittelklassen-Gruppe SLX – mit 3 x 10 Gängen stimmt die Bandbreite immerhin allemal.

 

MountainBIKE Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 Schaltzüge Unterrohr
Foto: André Schmidt Die offen unter dem Unterrohr verlaufenden Schaltzüge sind nicht mehr zeitgemäß und dem Dreckbeschuss voll ausgeliefert.

Ein Schmankerl ist die nach längerer Einbremszeit herrlich standfeste Magura-MT4-Bremse, davon abgesehen summieren sich vermeidbare (Detail-)Mängel: Sitzrohrklemme ohne Schnellspanner, zu schmale und rutschige Reifen (2,1"), zu langer Vorbau, unergonomischer Lenker, harter Sattel.

Fortgesetzt werden die „Mixed Emotions“ beim Alu-Rahmen: Sehr akkurat geschweißt ist er und bietet einen der höchsten Steifigkeitswerte, die wir je gemessen haben – fast 2200 g Gewicht sind aber ebenso antiquiert wie die offen unter dem Unterrohr laufenden Züge.

„Modernes“ wie Steckachse, Umwerfersockel, Pressfit-Innenlager? Fehlanzeige.

 

MountainBIKE Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 Sitzrohrklemme
Foto: André Schmidt Sitzrohrklemme ohne Schnellspanner: Wer den Sattel absenken will, muss zum Minitool fingern – nervig!

Schade, denn die Geometrie des Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 ist zweifelsfrei gelungen. Zwar kaum drehfreudig, weil Radstand und Kettenstreben lang ausfallen, dafür aber mit stoischer Spurtreue gesegnet – wie ein 29er-Bike!

Nervosität im Downhill kennt das Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 nicht, obwohl der brettharte Rahmen jedes Staubkorn „meldet“ und die Recon-Federgabel allzu häufig an Schluckfreude geizt.

Hochzu kann das Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 mit dem Gros des Testfelds mithalten und erzielt gute Noten: Trotz etwas Übergewicht (12,4 kg) rollt es flott, klettert ausdauernd – feurigschnell ist es aber wahrlich nicht.

Technische Daten des Test: Kreidler Dice SL 27,5" 2,0

Modelljahr: 2016
Preis: 1499 Euro
Gewicht: 12,4 kg
Rahmengewicht: 2163 g
Federgabel (Gewicht): 1762 g
Gewicht Laufräder: 4400 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 45, 49, 54 cm
Getestete Rahmenhöhe: 49 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 165,0 Nm/°
Komfort: * 3,2 mm
Federgabel: Rock Shox Recon Gold TK Remote
Federweg: 100 mm
Gänge und Übersetzung: 3 x 10: 42/32/22 Zähne vorne, 11–36 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Race Face Ride
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Magura MT4
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Promax
Vorbau: Promax 100 mm
Lenker: Promax 715 mm
Naben: Kreidler
Felgen: Mach1
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Racing Ralph Performance 2,1"
Testurteil: Befriedigend (172 Punkte)

* Auslenkung gemessen in Y- und X-Achse am Sattel. Prüfgewicht 80 kg

Geometrie

Bike-Profil


Fazit:

Keine Lust auf 29"? Wer ein langes, laufruhiges 27,5"-Hardtail sucht, sitzt auf dem bocksteifen Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 durchaus richtig. Der teils nicht mehr zeitgemäße Rahmen und einige Patzer kosten knapp die Gesamtnote „gut“.

Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 10 Hardtails ab 1200 Euro Foto: Benjamin Hahn

Test: 10 Hardtails ab 1200 Euro

Es muss nicht immer das 5000-Euro-Fully sein. Auch relativ preiswerte Hardtails mit angesagten 27,5"-Laufrädern machen richtig Freude. 10 Modelle des Jahrgangs 2016 im Test.


Kreidler Dice SL 27,5" 2,0 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

24.06.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016