Mountainbikes im Test

Testbericht: Haibike Heet RC (Modelljahr 2012)

Haibike Heet RC
Foto: Benjamin Hahn
Deutlich verbessert zum Vorjahr, brennt das leichtfüßige Heet bergauf ein Feuerwerk ab. Für ein All-Mountain etwas wenig Reserven.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Gelungene Geometrie
  • Leichtfüßig, schnell

Was uns nicht gefällt

  • Hinterbau progressiv
  • Unpassendes Cockpit

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

„Zu hecklastig“ – in der Debütsaison 2011 konnte das Heet die MB-Tester nur bedingt überzeugen, schuld war vor allem der unter Kettenzug wegtauchende Hinterbau. Haibike reagierte, verpflanzte dem asketischen Carbon-Rahmen nun ein (im Vergleich zu Fox) straffer abgestimmtes Rock-Shox-Federbein.

Effekt: Das Heet hebt nun auch im steilen Uphill brav den Bürzel, wippt nicht – bietet jedoch etwas weniger Traktion. Geblieben sind die flachen Winkel, dank der geraden Vario-Stütze (Vorjahr 25 mm Versatz) kommt aber deutlich mehr Bumms aufs Pedal, das leichte Heet gehört zu den heißblütigsten Gipfelstürmern im Feld. Abgekühlte Testergemüter hinterließ der Downhill: Feinfühlige Federgabel, gelungene Geometrie und bissige Pneus gefallen, das unglückliche Cockpit mit deutlich zu langem 100-mm-Vorbau und schmalem Lenker sowie der im Groben leblose, früh progressive Hinterbau verhageln dem Heet jedoch fast das aufgrund der Uphill-Performance verdiente „sehr gut“.

Technische Daten des Test: Haibike Heet RC

Modelljahr: 2012
Preis: 3999 Euro
Gewicht: 11,8 kg
Rahmengewicht: 2610 g
Federgabel (Gewicht): 1805 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 42, 47, 52 cm
Getestete Rahmenhöhe: 47 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 67 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 472 mm
Oberrohr: 596 mm
Steuerrohr: 122 mm
Radstand: 1137 mm
Tretlagerhöhe: 350 mm
Federgabel: Fox 32 Talas FIT RLC
Federweg getestet: 120+150 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT3
Federweg getestet: 155 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Magura MT6
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Crankbrothers Cobalt 3 (System)
Reifen: Schwalbe Fat Albert Pace. 2,25“

Fazit:

Deutlich verbessert zum Vorjahr, brennt das leichtfüßige Heet bergauf ein Feuerwerk ab. Für ein All-Mountain etwas wenig Reserven.

Haibike Heet RC (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Haibike Heet RC (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

18.01.2012
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011