Mountainbikes im Test

Testbericht: GT Sensor Expert (Modelljahr 2014)

mountainBIKE GT Sensor Expert
Foto: Benjamin Hahn
Als Kreuzung aus Trailbike und „Mini-Enduro“ haut das Sensor schwer rein! Sehr hohes Gewicht und geringer Heckkomfort machen den Tourenbiker weniger glücklich.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Agiles, pfiffiges Handling
  • Sehr antriebsneutral

Was uns nicht gefällt

  • Extrem hohes Gewicht
  • Fahrwerk unharmonisch

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Nach dem All-Mountain Force (MB 1/14) stellt sich nun das GT Sensor Expert dem Test. Das „Kleine“ besitzt 130 statt 150 mm Federweg, gleicht seinem coolen Bruder aber sonst wie ein Ei dem anderen: dieselbe hinreißende Optik, derselbe eigenständige Hinterbau. „Pathlink“ nennt die Kultmarke die Kinematik, die (wirksam!) der Kettenstrebenlängung beim Einfedern entgegenwirkt. Allerdings mit gewichtigem Nachteil: Zusammen mit dem bocksteifen, aber auch „bleischweren“ Alu-Geröhr schraubt das aufwendige Linkage das Rahmengewicht auf heftige 3810 Gramm. Da auch die Parts wie die erzstabilen Laufräder nicht gerade aus dem Leichtbau-Regal stammen, liegt das Gesamtgewicht bei strammen 14,32 Kilo – viel zu viel und eher eines Enduros denn eines Trailbikes würdig.

Bergauf zockelt das GT Sensor Expert der Konkurrenz so chancenlos hinterher, auch wenn der äußerst antriebsneutrale Hinterbau sein Bestes gibt. Runterwärts wendet sich naturgemäß das Blatt: Fröhlich folgt die US-Wuchtbrumme der Schwerkraft, und das messerscharfe, punktgenaue Handling brilliert mit Agilität ohne Nervosität – den etwas rutschigen Reifen zum Trotz. Während die Federgabel mit überbordender Sensibilität den Trail absaugt, agiert der Hinterbau ausgesprochen straff. So wirkt das Fahrwerk in sich unharmonisch.

Technische Daten des GT Sensor Expert

Modelljahr: 2014
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 14,3 kg
Rahmengewicht: 3810 g
Federgabel (Gewicht): 1826 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: XS, S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Sektor Gold RL
Federweg: 130 mm
Federbein: Fox Float CTD Performance
Federweg: 130 mm
Schaltwerk: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano SLX (3 x 10)
Kurbel: Race Face Ride
Umwerfer: Shimano Deore
Bremse: Formula RX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Kindshock LEV Integra (Vario)
Laufräder: All Terra/WTB ST i23
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental X-King 2,4"

Geometrie

Charakter


Fazit:

Als Kreuzung aus Trailbike und „Mini-Enduro“ haut das GT Sensor Expert schwer rein! Sehr hohes Gewicht und geringer Heckkomfort machen den Tourenbiker weniger glücklich.

GT Sensor Expert (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


GT Sensor Expert (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

06.02.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014