Mountainbikes im Test

Testbericht: Giant Trance Advanced 0 (Modelljahr 2017)

MOUNTAINBIKE 1216 Giant Trance Advanced 0 Fahrbild
Foto: Dennis Stratmann
„Das leichte, teure Carbon-All-Mountain Giant Trance Advanced 0 ist bergauf eine Waffe“, so Tester und Leser unisono. Auch bergab bietet es dem Fahrer genug Sicherheit, erfreut aber auch mit Agilität.
Zu den getesteten Produkten
Loading  

Leicht und solide – wer wünscht sich das nicht von seinem Bike?

Genau das will Giant mit dem Giant Trance Advanced 0 bieten: „Klettern wie ein Cross-Country-Profi und Abfahren wie ein Endurist“, lautet der Werbeslogan. Schaut man sich das angegebene Gewicht von 11,9 Kilo an, glaubt man sofort, dass das Giant Trance Advanced 0 flott bergauf geht. Hinzu kommt, dass Giant leichte Carbon-Felgen an das All-Mountain mit 150 mm Federweg vorne und 140 mm hinten montiert.

Auch die Reifenwahl lässt auf ein vortriebsorientiertes Bike schließen. Der per se flott rollende Nobby Nic von Schwalbe rotiert am Heck mit harter Gummimischung und an der Front mit griffigem Trail-Star-Gummi. Entsprechend zieht das Giant Trance Advanced 0 gierig bergauf, einzig der recht softe, dafür traktionsstarke Hinterbau macht sich durch leichtes Wippen bemerkbar. Die Sitzposition fällt schön sportlich aus.

Doch ist das teure Giant Trance Advanced 0 auch ein guter Abfahrer, wie es Giant proklamiert? Hier profitiert das Giant Trance Advanced 0 von seinem satten, ideal funktionierenden Hinterbau. Auch die erstklassige Rock Shox Pike steht dem All-Mountain ziemlich gut.

Etwas limitierend im hochalpinen Gelände sind die leichten Schwalbe-Reifen. Die Geometrie mit moderat-flachem 67°-Lenkwinkel und sehr langem Radstand bietet hingegen eine gute Melange aus Laufruhe und Quirligkeit.

 

MOUNTAINBIKE 1216 Lesertest Porträt Sven Antritter
Foto: Dennis Stratmann Sven Antritter, Hoteldirektor

Giant Trance Advanced 0: das Leserfazit

„Einmal Giant, immer Giant. Eines meiner privaten Bikes ist das Giant-Enduro Reign – noch mit 26". Auch deshalb hat es mich gereizt, das neue Giant Trance Advanced 0 mal auszuprobieren.

Im Nachhinein war diese Entscheidung völlig richtig. Denn das Giant Trance Advanced 0 ist schon eine geile Maschine mit hohem Spaßfaktor. Wendig und agil zeigte es sich, und trotzdem war das Giant Trance Advanced 0 nie zu unruhig und ließ sich in jeder Phase gut kontrollieren – dafür sorgte auch der angenehm breite Lenker. Dabei half, dass das Fahrwerk optimal abgestimmt war und auch in verblocktem Gelände die Schläge sachte abfederte, ohne je zu weich zu sein.

Auch bergauf war das Giant Trance Advanced 0 die Macht. Am Heck wippte es kaum. Außerdem schob mich der Sram-X01-Eagle-Antrieb mit 1 x 12 Gängen das Bike klasse in jeder Lebenslage. Das Giant Trance Advanced 0 war für mich ein sehr guter und vor allem leichter Kletterer mit sportlicher Sitzposition.“

Technische Daten des Test: Giant Trance Advanced 0

Modelljahr: 2017
Preis: 6799 Euro
Gewicht: * 11,9 kg
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L
Getestete Rahmenhöhe: L
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenmaterial: Carbon
Laufräder: 27,5 ''

*Herstellerangabe


Giant Trance Advanced 0 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

Lesertest: 8 Bikes aller Kategorien Foto: Dennis Stratmann

Lesertest: 8 Bikes aller Kategorien

Acht Leser und unsere Redakteure haben beim MOUNTAINBIKE-Testival in Brixen gemeinsam spannende 2017er-MTBs aller Kategorien getestet.


Giant Trance Advanced 0 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

22.12.2016
Autor: MOUNTAINBIKE
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016