Mountainbikes im Test

Testbericht: Giant Trance 2 LTD (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Giant Trance 2 LTD
Foto: Benjamin Hahn
Das Giant Trance 2 LTD entzückt mit einer supersicheren Geometrie, die extrem viel Bergab-Potenz vermittelt. Leider können die Anbauteile dieses Versprechen nicht halten, für vollen Genuss muss der Kunde nachrüsten.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Laufruhiges Handling
  • Bike/Rahmen leicht

Was uns nicht gefällt

  • Parts nicht ganz stimmig
  • Antriebseinflüsse

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Das Giant Trance 2 LTD macht seinem Namen alle Ehre: Selbst wilde Fahrten meistert das Giant Trance 2 LTD quasi im Schlaf, vermittelt extrem viel Laufruhe (dank des flachen Lenkwinkels) und Sicherheit bergab.

Das Handling erinnert fast an ein Enduro, so spurtreu fährt sich das Giant Trance 2 LTD auf dem Trail, so angenehm sitzt es sich auf dem 140-mm-Fully. Dennoch ist das leichteste Rad im Test um keinen Zwischensprint verlegen, der steile Sitzwinkel und das recht lange Oberrohr sorgen für genug „Sportlichkeit“.

Jedoch schaukelt sich der weniger antriebsneutrale Hinterbau merklich auf, dafür klettert das Giant Trance 2 LTD extrem traktionsstark. Entsprechend spricht das Heck auch im Downhill sehr sensibel an, der VPP-ähnliche Hinterbau neigt allerdings bei heftigen Stößen zum Durchrauschen.

 

MountainBIKE Giant Trance 2 LTD Achse
Foto: Benjamin Hahn Steckachsen sind AM-Standard – weil die dickeren Achsen mehr Steifigkeit bieten als Schnellspannachsen, zudem das Rad sicher fixieren. Am Giant Trance 2 LTD ist hingegen eine 5-mm-Achse zum Schrauben verbaut.

Auch in der Ausstattungsliste finden sich Ungereimtheiten: Passt die Kettenführung noch hervorragend zum Fahrspaß-orientierten Konzept, gilt dies für die schmalen 2,25"-Reifen weniger. Auch fehlt – wohl dem Preisdruck geschuldet – eine Vario-Stütze zum schnellen Absenken des Sattels.

Der Alu-Rahmen des größten Bike-Herstellers der Welt kann allerdings voll punkten: Er ist der leichteste im Test, gleichzeitig sauber verarbeitet und bietet eine gekonnt gemachte, (größtenteils) innenverlegte Kabelführung.

Technische Daten des Test: Giant Trance 2 LTD

Modelljahr: 2015
Preis: 1899 Euro
Gewicht: 13,1 kg
Rahmengewicht: 2830 g
Federgabel (Gewicht): 1862 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Evolution CTD
Federweg: 140 mm
Federbein: Fox Float Evolution CTD
Federweg: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (2 x 10)
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Giant Contact
Laufräder: Giant S-XC/Giant S-XC-2
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Perf. 2,25"

Fazit:

Das Giant Trance 2 LTD entzückt mit einer supersicheren Geometrie, die extrem viel Bergab-Potenz vermittelt. Leider können die Anbauteile dieses Versprechen nicht halten, für vollen Genuss muss der Kunde nachrüsten.

Giant Trance 2 LTD (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Test: 9 All-Mountains unter 2.000 Euro Foto: Manfred Stromberg

Test: 9 All-Mountains unter 2.000 Euro

Gibt's in der Preisklasse bis 2.000 Euro schon den vollen All-Mountain-Spaß? MountainBIKE hat neun Fully-MTBs mit Federwegen zwischen 140 und 150 Millimetern getestet.


Giant Trance 2 LTD (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

05.08.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015