Mountainbikes im Test

Testbericht: Giant Anthem SX Advanced (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Giant Anthem SX Advanced
Foto: Benjamin Hahn
Spurtreu bergab, flott im Flachen und schnell berghoch – das Giant Anthem SX Advanced ist vielseitiger, als man es von einem „gebürtigen“ Marathon-Bike erwartet. Ein glänzender Alleskönner.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Sicheres Fahrgefühl
  • Hochwertige Parts
  • Leichter, edler Rahmen

Was uns nicht gefällt

  • Übersetzungsbandbreite

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Für die 2015er Version des Giant-Flitzers stand ein wenig Mehr an Hub auf der Wunschliste: Giant Anthem SX Advanced nennt sich die hochwertige Carbon-Variante, die mit 120 mm statt wie bisher 100 mm Federweg an der Front daherkommt.

Damit soll der Einsatzbereich des 27,5"-Fullys laut Giant „in Richtung Trailbike“ erweitert werden. Am Heck federn und dämpfen weiterhin nur 100 mm. „Cross-Country meets All-Mountain“ sozusagen. Diese Vereinigung ist dem Giant Anthem SX Advanced anzusehen — im positiven wie negativen Sinne.

 

MountainBIKE Giant Anthem SX Advanced Sram X01
Foto: Benjamin Hahn Die leichte 1 x 11-Gruppe Sram X01 gefiel durch einfache und geschmeidige Schaltvorgänge – aber für lange Touren mit kraftraubenden, steilen Anstiegen eignet sich die geringe Bandbreite an Gängen nicht.

Auffällig ist etwa der 1 x 11-Antrieb Sram X01, der zwar super angenehm und leicht zu schalten ist, aber nicht zu einem Tourer passt – für alpines Gelände reicht die Bandbreite nicht aus, es fehlt vor allem ein leichter Klettergang. Auch die nur um 100 mm absenkbare Sattelstütze ist ein Kompromiss.

Aber genug der grauen Theorie, was zählt, ist auf dem Trail: Und speziell in Sachen Downhill zeigt sich das Giant Anthem SX Advanced überraschend weit vorn in der Bewertung der Tester.

Trotz des geringeren Federwegs und der agil-kurzen Geometrie begeisterte es mit ausgewogenem Handling und erstaunlicher Fahrsicherheit.

Bergan erfreut das geringe Gewicht des edel ausgestatteten Giant Anthem SX Advanced (Carbon-Laufräder!), der zu flache Sitzwinkel lässt den Fahrer jedoch merklich von hinten treten.

Technische Daten des Test: Giant Anthem SX Advanced

Modelljahr: 2015
Preis: 4299 Euro
Gewicht: 11,7 kg
Rahmengewicht: 2545 g
Federgabel (Gewicht): 1770 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon (Alu-Hinterbau)
Federgabel: Rock Shox Revelation RL
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Sram X01
Schalthebel: Sram X01 (1 x 11)
Kurbel: Sram X01
Umwerfer: -
Bremse: Sram Guide RS
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Giant Contact SL (Vario)
Laufräder: Giant P-TRX-1C Carbon
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Maxxis Ardent 2,2"/Ardent Race 2,25"

Fazit:

Spurtreu bergab, flott im Flachen und schnell berghoch – das Giant Anthem SX Advanced ist vielseitiger, als man es von einem „gebürtigen“ Marathon-Bike erwartet. Ein glänzender Alleskönner.

Giant Anthem SX Advanced (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Allrounder im Test: 8 Tourenfullys Foto: Manfred Stromberg

Allrounder im Test: 8 Tourenfullys

Fullys mit 120 bis 130 Millimetern Federweg gehören zu den vielseitigsten MTB-Modellen. Wir haben acht 2015er-Modelle getestet. Preisklasse: 3.700 bis 4.700 Euro.


Giant Anthem SX Advanced (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

09.02.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015