Mountainbikes im Test

Testbericht: Focus Thunder 1.0 (Modelljahr 2011)


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Focus Thunder 1.0
Foto: Benjamin Hahn

 

Bergamont Threesome 9.1
Foto: Benjamin Hahn

 

BMC Trailfox TF02
Foto: Benjamin Hahn

 

Canyon Nerve AM 9.0 HS
Foto: Benjamin Hahn

 

Corratec X-Force 0.2
Foto: Benjamin Hahn
Der spurtreue und schluckfreudige Hinterbau empfiehlt das Thunder jenen AM-Bikern, denen bergab mehr liegt als bergauf.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Schluckfreudiges Heck
  • Spurtreu im Downhill

Was uns nicht gefällt

  • Uphill-Schwäche
  • Geometrie-Disharmonie

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

„Knucklebox“ nennt Focus die geschmiedete Wippe, die das Federbein ansteuert.

Sie soll schädliche Querkräfte auf das Federbein minimieren, so seine Lebensdauer erhöhen. Und? Im MB-Test gefiel der (schwere) Mehrgelenker mit Sensibilität, Schluckvermögen und steter Traktion!

Alle Tester glaubten, mehr als 130 mm Federweg unter dem Hintern zu spüren. Unter Zuhilfenahme des langen Radstands bedeutet das: Draufhalten in groben, schnellen Passagen.

Länge läuft! Wird die Abfahrt kurvenreich, der Trail vertrackt, fehlt es aber an Dynamik. Durch das lange Oberrohr und den flachen Sitzwinkel „driftet“ der Fahrer Richtung Hinterrad, übt so wenig Einfluss auf die Lenkung aus und tritt zudem bergauf weniger effizient – nämlich von hinten.

Auch die langen 442er-Kettenstreben bedingen trotz des steilen Lenkwinkels mehr Nachdruck am Volant. Das teuerste Rad begeistert mit XTR-Parts, enttäuscht aber mit der gripschwachen Performance-Version der Nobby Nics.

Technische Daten des Test: Focus Thunder 1.0

Modelljahr: 2011
Preis: 3299 Euro
Gewicht: * 13,6 kg
Rahmengewicht: ** 3640 g
Federgabel (Gewicht): 1760 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: XS/S/M/L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 72 °
Sitzrohr: 480 mm
Oberrohr: 612 mm
Steuerrohr: 140 mm
Radstand: 1143 mm
Tretlagerhöhe: 346 mm
Federgabel: Fox 32 Talas 140 FIT RL
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 130 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir 5
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: Shimano XT/DT Swiss 465D
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Perf. 2,25“

* Bike ohne Pedale ** inkl. Dämpfer


Fazit:

Der spurtreue und schluckfreudige Hinterbau empfiehlt das Thunder jenen AM-Bikern, denen bergab mehr liegt als bergauf.

Focus Thunder 1.0 (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test Foto: Daniel Geiger

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test

Wer baut das perfekte Allround-Bike für Heimrunde, Alpencross, Marathon und Enduro-Rennen? MountainBIKE hat 17 All-Mountain-MTBs um 3.000 Euro in Labor und Praxis getestet.


Focus Thunder 1.0 (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

03.05.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011