Mountainbikes im Test

Testbericht: Focus Sam C Pro (Modelljahr 2016)

MountainBIKE Focus Sam C Pro
Foto: Drake Images
Drehfreudig, rassig, mit viel Verve! Das Focus Sam C Pro gefällt mit agilem Handling, leichtem Carbon-Rahmen und gelungenem Fahrwerk. Ein angriffslustiges Enduro, das schnell gefahren werden will.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Rassig, angriffslustig
  • Sehr gutes Fahrwerk
  • Leichter Carbon-Rahmen

Was uns nicht gefällt

  • Bremse und Reifen

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Play it again Sam? Kaum auf dem Markt, bekommt das gelungene Cloppenburg-Enduro eine Art Nachfolger: das Focus Sam C Pro mit Carbon-Rahmen.

Der ist nicht besonders steif, aber leicht, fein gemacht – und nach den Wünschen des Focus-Enduro-Teams ein Stückchen länger geschnitten als das Alu-Sam. Überhaupt ist das Focus Sam C Pro ein recht spezielles Wesen. Rassig wirkt es, mitunter giftig. So zieht der Kettenzug die Hinterradfederung bei harten Antritten förmlich auseinander und „verhärtet“ sie – bereit zur Attacke!

Wer’s gemütlich angeht, spürt dafür ein Wippeln des Hecks, auch taucht der abgestützte Eingelenker bei steilen, langsamen Kraxeleien tiefer im Federweg ein.

 

MountainBIKE Focus Sam C Pro Shimano Deore Bremse
Foto: Drake Images Die preiswerte Deore-Bremse von Shimano ist keine schlechte – an einem Enduro dieser Preisklasse dennoch fehl am Platz. Alle Testfahrer monierten starkes Fading und die generell zu geringe Bremskraft.

Im Talschuss bleibt das Focus Sam C Pro in seinem angriffslustigen Element, fegt herrlich spritzig, äußerst drehfreudig über den Trail – nicht ganz so proper liegend wie die Ballermänner (Canyon Strive CF 8.0 Race, GT Sanction Pro, ...) im Test, ohne aber je nervös zu werden.Dazu verrichtet das Fahrwerk einen superben Job.

Die Federgabel? Sensibel, schluckfreudig, stabil, mit angenehmer Reserve. Der Hinterbau? Exakt genauso. Umso ärgerlicher, dass es der Deore-Bremse mit 180er-Discs erheblich an Standfestigkeit fehlt, die Reifen besser an ein All-Mountain passen würden.

Aber: Dank des attraktiven Preises tut ein Austausch dieser Parts nicht ganz so weh.

Technische Daten des Test: Focus Sam C Pro

Modelljahr: 2016
Preis: 3799 Euro
Gewicht: 13,2 kg
Rahmengewicht: 2860 g
Federgabel (Gewicht): 1827 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, X
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Rock Shox Pike RC
Federweg: 160 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT
Federweg: 160 mm
Schaltwerk: Sram X01
Schalthebel: Sram X1 (1 x 11)
Kurbel: Sram S1000 Carbon
Umwerfer: -
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Kind Shock LEV Integra (Vario)
Laufräder: Concept EX
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental Mountain King II PT 2,4"
Testurteil: Sehr gut (206 Punkte)

Fazit:

Drehfreudig, rassig, mit viel Verve! Das Focus Sam C Pro gefällt mit agilem Handling, leichtem Carbon-Rahmen und gelungenem Fahrwerk. Ein angriffslustiges Enduro, das schnell gefahren werden will.

Focus Sam C Pro (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 12 Enduros um 4.000 Euro Foto: Dennis Stratmann

Test: 12 Enduros um 4.000 Euro

Enduros sind die Potenzbolzen bergab! Doch die 160-mm-Fullys des Jahrgangs 2016 können noch mehr, sie begeistern als antriebsstarke Alleskönner nicht nur im alpinen Geläuf. Wir haben zwölf Modelle getestet


Focus Sam C Pro (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

04.03.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016