Mountainbikes im Test

Testbericht: Focus Jam C SL (Modelljahr 2017)

MountainBIKE Focus Jam C SL
Foto: Det Göckeritz
Focus stellt mit dem neuen Focus Jam C SL ein ausgesprochen harmonisches All-Mountain auf die Räder. Das Focus Jam C SL fährt sich agil wie ein 26er, ist zugleich aber laufruhig und bietet mit der neuen F.O.L.D.-Kinematik eine überzeugende, feinfühlige Federung mit üppigen Reserven.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Neuartige, gelungene Federung
  • Ausbalancierte AM-Geometrie
  • Wohlfühl-Sitzposition
  • Solide AM-Parts

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil überragend

Loading  

Das Focus Jam C SL ist der neueste Wurf aus der deutschen Bike-Schmiede. Es soll All-Mountainbiker und Trail-Fans begeistern.

Focus ist dabei, den High-End-Markt neu zu erobern. Bereits im letzten Jahr brachten die Cloppenburger das Touren-Fully Focus Spline und im Vorjahr das Enduro Focus Sam auf den Markt. Nun soll das neue Fully Focus Jam die Lücke zum All-Mountain-Segment schließen.

Das Focus Jam setzt dabei auf eine völlig neue Hinterbau-Konstruktion namens F.O.L.D. (Focus Optimized Linkage Design). Diese bietet 140 mm Federweg und basiert auf dem Eingelenker-Prinzip.

Ein aufwendiges Umlenksystem mit zwei Hebeln lenkt den Dämpfer an. Zum einen soll dies für Steifigkeit sorgen, zum anderen aber eine zweistufige Federungscharakteristik bieten. Diese soll bis zu einem Federweg von 50 mm degressiv, sprich sensibel arbeiten, und ab diesem Punkt in ein progressives Verhalten umschlagen, dann also viele Reserven für große Schläge bieten. Ein weiterer Vorteil der neuen F.O.L.D.-Technologie soll ein zentraler Schwerpunkt sein.

 

MountainBIKE Focus Jam C SL Zwei-Hebel-Konstruktion
Foto: Det Göckeritz Über eine aufwendige Zwei-Hebel-Konstruktion modellierten die Entwickler eine clevere Federcharakteristik.

Das Focus Jam wird in mehreren Modell-Varianten als Carbon- und Alu-Version angeboten, wir fuhren das Top-Modell Focus Jam C SL mit Carbon-Rahmen. Der High-End-Rahmen brachte auf unsere Waage ein Gewicht von 2650 g inklusive Dämpfer, komplett aufgebaut wiegt das Focus Jam C SL 12,4 kg – was für ein 7000-Euro-Bike nicht unbedingt leicht ist.

Trotz der soliden Bauart fiel die Steifigkeit auf unserem Prüfstand eher gering aus. Focus verweist jedoch auf eine gewollte Mischung aus Flex und Steifigkeit, die das Fahrverhalten besonders harmonisch gestalten soll.

 

MountainBIKE Focus Jam C SL Oberrohr
Foto: Det Göckeritz Das breite Oberrohr ist typisch für die neuen Focus-Modelle. Ein funktionaler Vorteil erschließt sich dabei nicht.

In der Praxis ist in der Tat von fehlender Steifigkeit nichts zu spüren. Das Focus Jam C SL wirkt ausbalanciert und bändigt jedes Manöver souverän. Zudem bietet es eine perfekte Wohlfühl-Sitzposition, die dem Fahrer mit breitem Lenker und langem Oberrohr ein erhabenes Sicherheitsgefühl gibt. Hinzu kommt, dass die kurzen Kettenstreben dem Focus Jam C SL eine Agilität und Drehfreude verleihen, die man so sonst nur von 26"-Bikes kennt.

Schon ein leichter Zug am Lenker reicht, um das Focus Jam C SL aufs Hinterrad zu locken. In flotten Geradeaus-Passagen hält das Focus Jam C SL dank flacher Front die Spur, der Hinterbau bietet die versprochenen Reserven.

Apropos: Das F.O.L.D.-Heck verblüfft tatsächlich mit feinstem Ansprechverhalten und sorgt für enorme Traktion. Deshalb bietet das Focus Jam C SL auch bergauf ein sensibles Heck und schraubt sich effizient und vortriebswillig gen Gipfel.

Technische Daten des Test: Focus Jam C SL

Modelljahr: 2017
Preis: 6999 Euro
Gewicht: 12,4 kg
Rahmengewicht: 2650 g
Federgabel (Gewicht): 2013 g
Gewicht Laufräder: 4438 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkkopfsteifigkeit: 59 Nm/°
Federgabel: Rock Shox Pike RCT3 Solo Air
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Rock Shox Monarch Debon Air
Federweg getestet: 140 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 12: 32 Zähne vorne, 10–50 Zähne hinten
Schaltwerk: Sram X0 Eagle
Schalthebel: Sram X0 Eagle
Kurbel: Sram X0 Eagle
Umwerfer: -
Bremse: Sram Guide Ultimate
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario, 125 mm)
Vorbau: Concept 60 mm
Lenker: Concept CPX 760 mm
Naben: DT Swiss XM 1501
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental Mountain King 2,4"
Testurteil: Überragend (229 Punkte)

Geometrie

Bike Profil


Fazit:

Focus stellt mit dem neuen Focus Jam C SL ein ausgesprochen harmonisches All-Mountain auf die Räder. Das Focus Jam C SL fährt sich agil wie ein 26er, ist zugleich aber laufruhig und bietet mit der neuen F.O.L.D.-Kinematik eine überzeugende, feinfühlige Federung mit üppigen Reserven.

Focus Jam C SL (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

Test: 5 edle Carbon-Fullys - Teil II Foto: Det Göckeritz

Test: 5 edle Carbon-Fullys - Teil II

Die fünf Bikes in diesem Test werden 2017 für Aufsehen sorgen. Sie sind nicht die preisattraktivsten, aber besitzen alle eine aufregende Technik. Hier gibt's die Ergebnisse aus dem Test.


Focus Jam C SL (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

16.09.2016
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016