Mountainbikes im Test

Testbericht: Focus Black Forest 27R 2.0 (Modelljahr 2015)

Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE Focus Black Forest 27R 2.0
Das Focus Black Forest 27R 2.0 entpuppt sich als erfreulich wandlungsfähig. In der Ebene und auf Schotterpisten etwas zäh, geht auf dem Trail dank Sahne-Handling, hoher Traktion und top Gabel so richtig die Post ab.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Kein Vortriebskünstler

Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

„Hey, das macht ja richtig Laune!“ In Sachen Fahrspaß, aber auch bei Geometrie/Handling punktete das Focus Black Forest 27R 2.0 bei den Testern fleißig.

Dabei sah’s zunächst nicht danach aus ... Die MountainBIKE-Rider kritisierten beim Aufsatteln unisono die hohe Front, die arg gemütliche Sitzposition – „schnell“ fühlt sich anders an. Auch das hohe Gesamtgewicht sowie die schweren Laufräder sorgen in der Ebene für entschleunigtes Vorankommen.

Doch kaum schnuppert das Focus Black Forest 27R 2.0 Trail-Luft, ist die Zurückhaltung passé. Überraschend traktionsstark, „wie an der Schnur gezogen“ klettert es, auch im Steilen bleibt das Vorderrad trotz besagter hoher Front brav am Boden – top! Auf flowigen Pfaden wie im fordernden Downhill setzt sich das Fahrfreudenfest fort.

Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE Focus Black Forest 27R 2.0 Befestigung Umwerfer

Auch der Alu-Rahmen des Focus Black Forest 27R 2.0 zeigt nicht alle aktuellen Standards. So muss das Innenlager geschraubt (kein Pressfit) und der Umwerfer – wie beim Drössiger HTA650B 2 – via Schelle befestigt werden. Der verdrehsichere Direct-Mount wäre besser.

Sicher geführt von der Fox-Gabel, swingt das Focus Black Forest 27R 2.0 beherzt von Kurve zu Kurve, besticht dank des flachen Lenkwinkels und des langen Radstands (fast auf 29er-Niveau) aber auch mit herrlicher Laufruhe – zumal sich der bocksteife Alu-Rahmen nicht mal unkomfortabel fährt.

Die Ausstattung des eher teuren Focus Black Forest 27R 2.0 liegt zumeist auf sehr gutem Niveau, wie am Rahmen gibt’s aber Detailkritik: So fehlen ein paar aktuelle Standards (Pressfit-Innenlager, Umwerfer-Direct-Mount), ebenso ein Schnellspanner an der Sattelstütze.

Technische Daten des Test: Focus Black Forest 27R 2.0

Modelljahr: 2015
Preis: 1699 Euro
Gewicht: 11,7 kg
Rahmengewicht: 1698 g
Federgabel (Gewicht): 1803 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Evolution CTD
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT Plus
Schalthebel: Shimano XT (2 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: Concept EX, 27,2 mm
Laufräder: Shimano Deore/Concept EX
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Continental X-King Perf. 2,2"

Fazit

Das Focus Black Forest 27R 2.0 entpuppt sich als erfreulich wandlungsfähig. In der Ebene und auf Schotterpisten etwas zäh, geht auf dem Trail dank Sahne-Handling, hoher Traktion und top Gabel so richtig die Post ab.

05.06.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015