Mountainbikes im Test

Testbericht: Felt Virtue Pro (Modelljahr 2012)

15 Touren-Fullys im Test
Foto: Benjamin Hahn
Mal wendig, mal laufruhig, mal verspielt, mal spurtreu. Mit vielseitigem Handling lockt das Virtue zum Trail-Tanz. Gelungener Mix!
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Spielerisches Handling
  • Prima ausgestattet
  • Gelungenes Fahrwerk

Was uns nicht gefällt

  • Etwas hohe Position

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Darf‘s ein bisserl mehr sein? Beim Virtue beackern eine 130-Millimeter-Federgabel und wahlweise (mittels Umhängen des Dämpfers) 120 oder 130 Millimeter Heck-Federweg den Trail – 10-Millimeter mehr als beim Gros des Testfelds. Dies ist bereits beim Aufsatteln spürbar, das US-Fully wirkt auch ob des hohen Tretlagers "stelziger" als die Konkurrenz.

Dennoch: Alle Tester lobten die bequeme, zentrale Sitzposition – das Oberrohr dürfte aber länger sein. Im Gelände erfreut dann die Melange aus laufruhiger Front mit flachem Lenkwinkel sowie agilem Heck mit kurzen Kettenstreben – das steife Felt macht richtig Bock auf Rock, wuselt leichtfüßig ums Eck.

Und: Zur verspielten Trail-Performance passt der zwar nicht überbordend sensible, aber aktiv mitgehende und den Hub definiert ausnutzende VPP-Hinterbau, der auch im grobem Schlagabtausch Reserven bereithält. Kletterpartien glücken dank steilem Sitzwinkel galant, das Heck arbeitet effizient, wenn auch nicht mit höchster Traktion. Sehr gelungene (Shimano-XT-) Ausstattung!

Technische Daten des Test: Felt Virtue Pro

Modelljahr: 2012
Preis: 2.999 Euro
Gewicht: * 12,0 kg
Rahmengewicht: 3.000 g
Federgabel (Gewicht): 1.731 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium (Carbon-Hinterbau)
Lenkwinkel: 67,5 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 444 mm
Oberrohr: 575 mm
Steuerrohr: 120 mm
Radstand: 1.115 mm
Tretlagerhöhe: 345 mm
Federgabel: Fox 32 F130 FIT RL
Federweg: 130 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg: 120+130 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3x10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano XT (System)
Reifen: Continental X-King RS 2,4''

Gewicht Komplettbike ohne Pedale.


Fazit:

Mal wendig, mal laufruhig, mal verspielt, mal spurtreu. Mit vielseitigem Handling lockt das Virtue zum Trail-Tanz. Gelungener Mix!

Felt Virtue Pro (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Felt Virtue Pro (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

19.03.2012
Autor: André Schidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012