Mountainbikes im Test

Testbericht: Felt Virtue Pro (Modelljahr 2011)

Felt Virtue Pro
Das Virtue überzeugt mit top Handling, vernünftiger Ausstattung und Race-Genen. Kein Komfortwunder, aber ein rassiges Trailbike.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Gelungene Geometrie
  • Steifer Rahmen
  • Effektiver Vortrieb

Was uns nicht gefällt

  • Stütze kaum versenkbar

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Flexibilität ist Trumpf! Der teils in der Hydroform-Presse geborene, muskulöse Alu-Carbon-Rahmen des Virtue bietet am Heck wahlweise 120 oder 130 mm Federweg – via Dämpfer­aufhängung einstellbar.

Lenkkopf- und Tretlagersteifigkeit sind sehr hoch, in beiden Fällen holt Felt Platz 2, beim Rahmengewicht aber den letzten Platz (3040 g).

Dennoch verzückt die verlustfreie Kraft­umsetzung des US-Bikes, angefeuert von der effektiven Kinematik und der tiefen Front mit viel Druck auf dem Vorderrad.

Im steilen Uphill zieht der Fahrer dank tretfreundlichem 74°-Sitzwinkel voll durch, der Hinterbau wippt nicht.

Mit überaus gelungener Geometrie und lebendigem Handling stürzt sich das Virtue willig talwärts (flacher Lenkwinkel), wird aber durch den straffen, etwas unsensiblen Hinterbau gebremst – auch in der 130-mm-Einstellung. ­

Eine Untugend: Das gebogene Sitzrohr erlaubt nur die minimale Absenkung der Sattelstütze – eine Variostütze für weitere 250 Euro ist hier Pflicht!

Technische Daten des Test: Felt Virtue Pro

Modelljahr: 2011
Preis: 2999 Euro
Gewicht: * 12,0 kg
Rahmengewicht: ** 3040 g
Federgabel (Gewicht): 1560 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 15,5/17,5/19,5/21,5 ''
Getestete Rahmenhöhe: 17,5 ''
Rahmenmaterial: Aluminium (Carbon-Hinterbau)
Lenkwinkel: 68 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 442 mm
Oberrohr: 585 mm
Steuerrohr: 121 mm
Federgabel: Fox F120 Remote FIT RL
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg getestet: 120-130 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano XT (System)
Reifen: Continental X-King 2,4“

* Bike ohne Pedale ** inkl. Dämpfer


Fazit:

Das Virtue überzeugt mit top Handling, vernünftiger Ausstattung und Race-Genen. Kein Komfortwunder, aber ein rassiges Trailbike.

Felt Virtue Pro (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

15 Tourenbikes im  MountainBIKE-Vergleichstest Foto: Manfred Stromberg

15 Tourenbikes im MountainBIKE-Vergleichstest

Tourenfullys beschränken sich auf das Wesentliche - und sind dennoch ungemein vielseitig. MountainBIKE hat 15 Anti-Stress-MTBs von 2.500 bis 3.000 Euro getestet.


Felt Virtue Pro (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

16.03.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011