Mountainbikes im Test

Testbericht: Felt Nine Team (Modelljahr 2012)

29er-Hardtails im MountainBIKE-Test
Foto: Benjamin Hahn
Zackig ums Eck, leichtfüßig im Sprint – das edel ausgestattete Nine Team glänzt mit Rennkompetenz. Im groben Gelände fehlen Reserven.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Top Ausstattung
  • Spritziger Vortrieb

Was uns nicht gefällt

  • Früh steigende Front
  • Nur 80 mm Federweg

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Früh glaubte Felt an das 29er-Prinzip und bereitete sich mit einer Hardtail-Flotte auf die "fetten" Jahre vor. Heute führt das Nine Team die Riege an – und bietet mit kompletter Sram-X0-Gruppe die beste Ausstattung im Test.

Dagegen wirkt der Rahmen leicht angegraut, aktuelle Standards wie konifiziertes Steuerrohr, Pressfit-Innenlager oder Postmount fehlen. Eher klassische Cross-Country-Tugenden zeigt das äußerst leichte Felt dann auch auf dem Trail, spritzig zieht es voran, geht zackig um Kehren, beschleunigt dank leichter Laufräder rassig.

Bergab sind hartgesottene Racer gefragt: Fehlender Rahmenkomfort lässt das Felt fast bockig wirken. Immerhin, der breite Carbon-Lenker sorgt für viel Kontrolle.

Steile Anstiege liegen dem Felt nicht: Trotz kurzer Gabel baut die Front aufgrund des verbauten Steuersatz-Spacers hoch, der Sitzwinkel steht eher flach, das Vorderrad steigt in Folge leicht. Dennoch: Für Racer alter Schule ein top 29er.

Technische Daten des Test: Felt Nine Team

Modelljahr: 2012
Preis: 3.799 Euro
Gewicht: * 9,6 kg
Rahmengewicht: 1.306 g
Federgabel (Gewicht): 1.639 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 70,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 467 mm
Oberrohr: 611 mm
Steuerrohr: 111 mm
Radstand: 1.107 mm
Tretlagerhöhe: 324 mm
Federgabel: Rock Shox SID RLT
Federweg: 100 mm
Schaltwerk: Sram X0
Schalthebel: Sram X0 (2x10)
Kurbel: Sram X0
Umwerfer: Sram X0
Bremse: Sram X0
Bremsen-Disc vorne: 160 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Mavic C29ssMaxx (System)
Reifen: Continental X-King 2,2''

* Komplettbike ohne Pedale


Fazit:

Zackig ums Eck, leichtfüßig im Sprint – das edel ausgestattete Nine Team glänzt mit Rennkompetenz. Im groben Gelände fehlen Reserven.

Felt Nine Team (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Felt Nine Team (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

13.02.2012
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012