Mountainbikes im Test

Testbericht: Fatmodul Ant EC 03 (Modelljahr 2012)

Allmountain-Bikes und Federweg-Kennlinien aus MountainBIKE 04/2012
Foto: Benjamin Hahn
Das Ant EC 03 besitzt durch sein ausgewogenes Gesamtkonzept top Allround-Qualitäten. Die Rahmenproblematik sorgt für eine Abwertung.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Ausgewogene Geo
  • Stimmige Parts
  • Effizientes Fahrwerk

Was uns nicht gefällt

  • Hinterbaukollision

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Mit einer Flut an Detailänderungen nimmt das 2012er Ant gleich mehrere Entwicklungsstufen auf einen Satz. Dazu zählen mehr Federweg, X12-Steckachse, neuer konifizierter Rohrsatz, höhere Reifenfreiheit usw.

Auf dem Trail machen sich vor allem die ausgewogene Geometrie sowie das effiziente Fahrwerk positiv bemerkbar. Der Fahrer sitzt mittig und tritteffizient im Rad, auch wenn der Hinterbau leicht zum Wippen neigt. Bergab arbeitet das Fahrwerk effizient, bietet Sicherheit und Traktion. Kurze Kettenstreben und breiter Lenker laden zu schnellen Richtungswechseln herzlich ein. Vario-Stütze und Kettenführung runden das wertige Ausstattungspaket ab. Für Probleme sorgte das Ant im Prüflabor. Quersteg und Sitzrohr kollidierten beim Ermitteln der Federkennlinie im Labor. Im Normalbetrieb bei richtigem Setup gibt es keine Schwierigkeiten, bei zu niedrigen Luftdrücken im Dämpfer oder harten Durchschlägen kann es jedoch zum ungewollten Kontakt zwischen den Rohren kommen.

Technische Daten des Test: Fatmodul Ant EC 03

Modelljahr: 2012
Preis: 2699 Euro
Gewicht: 12,9 kg
Rahmengewicht: 2900 g
Federgabel (Gewicht): 1810 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Alu
Lenkwinkel: 67,5 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 483 mm
Oberrohr: 593 mm
Steuerrohr: 133 mm
Radstand: 1140 mm
Tretlagerhöhe: 350 mm
Federgabel: Rock Shox Revel. RL
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: DT Swiss M212
Federweg getestet: 150 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (2 x 10)
Kurbel: Sram X9
Umwerfer: Sram X9
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss M1800
Reifen: Continental Mountain King 2,4“

Fazit:

Das Ant EC 03 besitzt durch sein ausgewogenes Gesamtkonzept top Allround-Qualitäten. Die Rahmenproblematik sorgt für eine Abwertung.

Fatmodul Ant EC 03 (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Fatmodul Ant EC 03 (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

09.05.2012
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012