Mountainbikes im Test

Testbericht: Drössiger XRA 650B 3 (Modelljahr 2016)

MountainBIKE Drössiger XRA 650B 3
Foto: Manfred Stromberg
Das Drössiger XRA 650B 3 vereint sportliche Sitzposition, wuselig-feines Handling und komfortables Fahrwerk zu einem sehr spaßigen All-Mountain. Punkte kosten das höhere Gewicht, die wenig edlen Parts und die leichte Kletterschwäche.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Herrlich agiles Handling
  • Schluckfreudiges Fahrwerk

Was uns nicht gefällt

  • Höheres Gesamtgewicht
  • Wenig edle Ausstattung

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Mit der XRA- und XMA-Serie gehört die Marke aus dem Rheinland inzwischen zu den Stammgästen in unseren Tourenfully- und All-Mountain-Tests. Zwei Dinge fallen dabei meist bei den „Drössis“ auf: eine sehr gute Ausstattung und ein (zu) hohes Gewicht. Letzteres trifft auf das Drössiger XRA 650B 3 auch zu.

Erst bei fast 14,3 Kilo stoppt die geeichte Kern-Waage, alleine der poppig-bunt lackierte Alu-Rahmen (24 RAL-Farben stehen zur Auswahl) ist mit 3650 g nicht gerade asketisch leicht geraten, zudem nicht besonders steif.

Und die besagte, oft gelobte Ausstaffierung? Fällt nicht ab, ist grundsätzlich sinnvoll gewählt, ragt aber bis auf ein buchstäbliches Highlight (siehe zweites Bild unten) nicht heraus: Am Preis von rund 2800 Euro gemessen enttäuschen die vielen Shimano-Deore-Parts jedoch eher.

 

MountainBIKE Drössiger XRA 650B 3 Nasslack auf dem Rahmen
Foto: André Schmidt Hübsch, aber schwer. Der ca. 250 g wiegende Nasslack des Rahmens und die Dekors sind in vielen RAL-Farben konfigurierbar.

Die Wahrheit liegt aber eh im Sattel – und da empfängt das Drössiger XRA 650B 3 seinen Reiter mit angenehm sportlicher Position: langes Oberrohr, trotz des üppigen Steuerrohrs nicht zu hohe Front.

Auch wenn es wahrlich spritzigere All-Mountains gibt, rollt das Drössiger XRA 650B 3 recht strebsam voran, mit Kette auf dem großen Blatt bleibt der Viergelenker-Hinterbau dabei zumeist ruhig. Steile Kraxeleien mag das Drössiger XRA 650B 3 weniger, auf dem kleinen Blatt pumpt das Heck deutlich, die etwas rückversetzte Sitzposition lässt Druck auf Pedal und Lenker vermissen.

Letzteres lässt sich beheben: Die Dual-Position-Federgabel ist auf 120 mm Hub absenkbar, das ständige Gefummel am Gabelholm kann aber nerven.

 

MountainBIKE Drössiger XRA 650B 3 Vario-Stütze
Foto: André Schmidt Im Testbike ragte die Vario-Stütze (Rock Shox Reverb) mit üppigen 150 mm Hub heraus, in Serie sind’s laut Website 125 mm.

Wie gut, dass jeder Berg seinen Gipfel hat: Talwärts sammelt das Drössiger XRA 650B 3 viele Punkte und Sympathien. Das Handling ist dank der extrakurzen Kettenstreben und des moderat-flachen 67°-Lenkwinkels ein drehfreudiges Gedicht, die famose Pike-Federgabel und die aktivschluckfreudige Hinterradfederung harmonieren prächtig.

Technische Daten des Test: Drössiger XRA 650B 3

Modelljahr: 2016
Preis: 2799 Euro
Gewicht: 14,3 kg
Rahmengewicht: 3650 g
Federgabel (Gewicht): 1967 g
Gewicht Laufräder: 4430 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 17, 19, 21 ''
Getestete Rahmenhöhe: 19 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 64,4 Nm/Grad
Federgabel: Rock Shox Pike RC Dual Position
Federweg getestet: 120 + 150 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT3 Debonair
Federweg getestet: 155
Gänge und Übersetzung: 2 x 10: 36/22 Zähne vorne, 11–36 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano Deore
Umwerfer: Shimano Deore
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario, 150 mm)
Vorbau: Control Tech 60 mm
Lenker: Control Tech 740 mm
Naben: DT Swiss M1900 Spline
Felgen: DT Swiss M1900 Spline
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic TLE/LS 2,35"/2,25"
Testurteil: Gut (195 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil


Fazit:

Das Drössiger XRA 650B 3 vereint sportliche Sitzposition, wuselig-feines Handling und komfortables Fahrwerk zu einem sehr spaßigen All-Mountain. Punkte kosten das höhere Gewicht, die wenig edlen Parts und die leichte Kletterschwäche.

Drössiger XRA 650B 3 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 10 All-Mountains um 2.500 Euro Foto: Manfred Stromberg

Test: 10 All-Mountains um 2.500 Euro

All-Mountain-Fullys mit 140-150 Millimetern Federweg und 27,5"-Laufrädern versprechen den idealen Mix aus Potenz bergab und Effizienz bergauf. Wir haben 10 Modelle des Jahrgangs 2016 getestet.


Drössiger XRA 650B 3 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

17.05.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016