Mountainbikes im Test

Testbericht: Drössiger XMA 650b 2 (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Drössiger XMA650b 2
Foto: Benjamin Hahn
Bergab macht das XMA richtig Laune, glänzt mit Komfort und feinem Handling. Bergauf hemmt vor allem das hohe Gewicht. Trotz top Parts knapp am „sehr gut“ vorbei.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Gelungenes Handling
  • Ausgezeichnete Parts
  • Hoher Fahrkomfort

Was uns nicht gefällt

  • Bergauf mit Schwächen

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Shimano-XT-Schaltung, XT-Bremse mit großen Scheiben, schicke Systemlaufräder, top Reifen, wertige Anbauteile – bei Drössiger kann der Kunde nicht nur aus 24 Rahmenfarben wählen, er bekommt auch richtig viel Bike fürs Geld. Mehr noch: Die Parts sind absolut stimmig gewählt, die Highend-Vario-Stütze ist sogar einzigartig im Test. Das gibt satte Pluspunkte, die auch die Abzüge fürs pfundige Gewicht teils kaschieren. Dennoch: 13,6 Kilo sind für ein Tourenfully eine Menge Alu, vor allem die 3500 Gramm Rahmengewicht enttäuschen. Wen wundert’s, dass sich das Drössiger XMA650b 2 bergauf zusammen mit Ghost AMR 6575 und KTM Lycan 272 ans Ende des Felds verdrückt.

Zumal die Sitzposition eine Spur zu hecklastig und der traktionsstarke Hinterbau nicht frei von Antriebseinflüssen ist. Bergauf ist das Einschalten der Wippunterdrückung Pflicht. Der Spaß mit dem Drössiger XMA650b 2 beginnt erst in der Abfahrt. Dort glänzt das akkurate Handling, das Wendigkeit (kurzes Heck) und Laufruhe (flacher Lenkwinkel) perfekt vermengt. Samtweich spricht dabei das Fox-Fahrwerk an, geizt nie mit Schluckfreude, nutzt den Hub großzügig und früh aus. Letzteres spendet dem Tourenfahrer viel Komfort, bei aggressiver Fahrweise fehlt ein Schuss Reserve. Dafür haben Bremsen, Reifen und Lenkzentrale umso mehr davon zu bieten.

Technische Daten des Test: Drössiger XMA 650b 2

Modelljahr: 2014
Preis: 2599 Euro
Gewicht: 13,6 kg
Rahmengewicht: 3500 g
Federgabel (Gewicht): 1861 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 17, 19, 21 ''
Getestete Rahmenhöhe: 19 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Evolution
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float CTD Performance
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: Fulcrum Red Power XL
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 2,25"

Fazit:

Bergab macht das Drössiger XMA650b 2 richtig Laune, glänzt mit Komfort und feinem Handling. Bergauf hemmt vor allem das hohe Gewicht. Trotz top Parts knapp am „sehr gut“ vorbei.

Drössiger XMA 650b 2 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

Test: 11 Tourenfullys um 2.500 Euro Foto: Dennis Stratmann

Test: 11 Tourenfullys um 2.500 Euro

MountainBIKE hat elf vollgefederte Touren-MTBs um 2.500 Euro getestet. Im Testfeld: fünf Bikes in 29", fünf in 27,5" und ein Modell in 26". Plus: 14 Tourenfullys um 3.000 Euro im Test.


Drössiger XMA 650b 2 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

29.04.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014