Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 (Modelljahr 2016)

MountainBIKE Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5
Foto: Drake Images
Heiß! Das preiswerte Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 brennt bergauf ein Feuerwerk ab, zündet aber auch im Downhill. Wer ein vortriebsorientiertes, dazu noch einsteigerfreundliches Enduro sucht, findet kaum Besseres.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Spritziges Leicht-Enduro
  • Ausbalanciertes Handling
  • Fahrwerk top & sportlich
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Zwölf Komma drei. Als wir das zu dieser Saison frisch geliftete Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 am Haken hatten, konnten wir’s kaum glauben.

Aber eine Kern-Waage lügt nie: 12,3 Kilo Gewicht – für ein 160-mm-Fully ein sensationeller Wert. Auch der nicht besonders steife Voll-Carbon-Rahmen ist federleicht. Nur: „Gilt“ so ein Leichtgewicht denn als waschechtes Enduro?

Im Anstieg und in der Ebene könnte es zumindest locker flockig in der All-Mountain-Liga mithalten. Das Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 beschleunigt voller Gier, ist leichtfüßig, spritzig, einfach schnell. Das wipparme Viergelenker-Heck passt perfekt zum sportlichen Charakter, das leichte Pumpen im Wiegetritt ist nicht tragisch. Geht’s hochprozentig hoch, trifft die hohe Front nicht jeden Geschmack, generell klettert das Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 aber exzellent.

 

MountainBIKE Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 Steuerrohr
Foto: Drake Images Mit 129 mm ist das Steuerrohr am Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 lang, dazu verbaut Cube einen Steuersatz mit hohem Abschluss. Das sorgt für eine gemütliche Sitzposition. Uns gefiel die Front mit negativ montiertem Vorbau aber besser.

Und bergab? Im harten Garten? Da fehlt naturgemäß etwas die Schwere, dennoch hält das Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 selbst mit den besten Abfahrern im Test nahezu mit. Garanten sind das sehr ausgewogene, nutzerfreundliche Handling, die prächtige Pike-Gabel und der lebendige, schluckfreudige Hinterbau – trotz des schmalbrüstigen Federbeins ohne Ausgleichbehälter.

Sehr gute Ausstattung zum tollen Preis mit kleinen Mankos: Der wenig profilierte Hinterreifen gefällt eher dem Könner, eine 200er-Bremsscheibe vorne wäre besser.

Technische Daten des Test: Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5

Modelljahr: 2016
Preis: 4199 Euro
Gewicht: 12,3 kg
Rahmengewicht: 2450 g
Federgabel (Gewicht): 1865 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Rock Shox Pike RC
Federweg getestet: 160 mm
Federbein: Fox Float DPS Performance
Federweg getestet: 160 mm
Schaltwerk: Sram X01
Schalthebel: Sram X01 (1 x 11)
Kurbel: Race Face Turbine
Umwerfer: -
Bremse: Sram Guide R
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: DT Swiss CSW EM 2.7
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe H. Dampf/R. Razor TLE 2,35"
Testurteil: Sehr gut (219 Punkte)

Fazit:

Heiß! Das preiswerte Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 brennt bergauf ein Feuerwerk ab, zündet aber auch im Downhill. Wer ein vortriebsorientiertes, dazu noch einsteigerfreundliches Enduro sucht, findet kaum Besseres.

Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest

Test: 12 Enduros um 4.000 Euro Foto: Dennis Stratmann

Test: 12 Enduros um 4.000 Euro

Enduros sind die Potenzbolzen bergab! Doch die 160-mm-Fullys des Jahrgangs 2016 können noch mehr, sie begeistern als antriebsstarke Alleskönner nicht nur im alpinen Geläuf. Wir haben zwölf Modelle getestet


Cube Stereo 160 C:62 SL 27.5 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

04.03.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016