Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 (Modelljahr2015)

Foto: Christoph Laue MountainBIKE Traumbikes Cube Stereo 140 HPA Race 27.5
Ein All-Mountain wie aus dem Bilderbuch! Das Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 ist nicht besonders ausgefallen, aber bedient die Bedürfnisse perfekt: spielerisch zu fahren, potent, stark ausgestattet, fairer Preis.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Testurteil überragend
Loading  

Der König ist tot, es lebe der König! Jahrelang offerierte Cube mit dem AMS eine Art Volks-Fully im Tourenund All-Mountain-Segment – 2014 ist der Dauerbrenner jedoch nur noch als 29"-Fully erhältlich. Die Lücke im AM-Bereich schließt das ebenfalls beliebte Cube Stereo 140 HPA Race 27.5, das nun auch in der Kombi 27,5"-Laufräder und 140-mm-Fahrwerk Trails und Schotterpisten erobern will.

Gleich sieben Varianten bieten die Oberpfälzer an. MountainBIKE pickte das teuerste Alu-Modell heraus, und das kommt für 3000 Euro mit Rundum-sorglos-Paket: wertige Fox-Federelemente, Shimano-XT-Antrieb und -Bremse, breite DT-Laufräder, Syntace-Vorbau und Vario-Stütze – alles nicht super originell, aber zigfach bewährt.

Foto: Christoph Laue Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Typisch Cube: Eine sehr wuchtige, einteilige Aluminium-Wippe lenkt das im Rahmen ­stehende Fox-Federbein von oben an.

Vor allem: In Summe bleibt das Gesamtgewicht trotz des nicht federleichten, aber recht steifen Alu-Rahmens locker unter der für Preisklasse und Einsatzbereich magischen 13-Kilo-Marke.

„On Tour“ macht sich das auch sogleich – positiv – bemerkbar. Das Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 hängt willig am Gas, die Schwalbe-Schlappen rollen flott, die antriebsneutrale Hinterradfederung gibt selbst bei harten Antritten kaum einen Mucks von sich.

Dass die Sitzposition perfekt zentriert, aber mit höherer Front und kompakten Geometriemaßen nicht hypersportlich ausfällt? Geschenkt, denn so kommt der All-Mountaineer wunderbar entspannt mit dem Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 am Gipfel an. Und das ist gut so, denn bergab fordert das Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 volle Konzentration. Aber nicht etwa, weil es ein schlechtes Bergabfahrrad wäre. Ganz im Gegenteil, es verführt stets zum „Vollspaßgeben“.

Foto: Christoph Laue Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

In Sachen Kinematik geht Cube keine Experimente ein. Das Stereo federt und dämpft als bewährter Viergelenker mit „Horst Link“.

Das traumhaft agile, drehfreudige, quicke Handling ist schlicht ein Gedicht, auch für Fully-Einsteiger ist das Bayern-Bike spielerisch zu beherrschen – toll! Zudem hat Cube Bremsen und Cockpit perfekt gewählt, die Nobby-Nic-Liteskin-Reifen sind für ein AM zwar grenzwertig leicht, bieten aber hohen Grip.

Bleibt noch, das Fahrwerk zu loben: 32er-Gabel von Fox und viergelenkiges Heck federn und dämpfen nicht extrasoft, aber jederzeit aufmerksam und schluckfreudig – erst im groben (Enduro-)Terrain vermissten den Testern einen Schuss mehr Progression des Heckdämpfers. Der „normale“ All-Mountain-Pilot wird in diese Grenzbereiche jedoch seltener vorstoßen, erfreut sich eher an der großzügigen Ausnutzung des Hubs.

Technische Daten des Test: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Modelljahr: 2015
Preis: 2999 Euro
Gewicht: * 12,8 kg
Rahmengewicht: ** 3240 g
Federgabel (Gewicht): 1757 g
Lenkkopfsteifigkeit: 74 Nm/Grad
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Performance
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float CTD Performance
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (2 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: DT Swiss CSW AM 3.7
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic LS 2,25"

* Komplettbike ohne Pedale ** Rahmen inkl. Dämpfer

Geometrie

Fazit

Ein All-Mountain wie aus dem Bilderbuch! Das Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 ist nicht besonders ausgefallen, aber bedient die Bedürfnisse perfekt: spielerisch zu fahren, potent, stark ausgestattet, fairer Preis.

01.12.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014