Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Stereo 140 HPA 27,5 (Modelljahr 2015)

MountainBIKE Cube Stereo 140 HPA 27,5
Foto: Benjamin Hahn
Mit dem Cube Stereo 140 HPA 27,5 bietet Cube einen perfekten Allrounder an. Das Cube Stereo 140 HPA 27,5 ist laufruhig, dabei agil sowie leicht und steif. Das Heck arbeitet feinfühlig bergab und antriebsneutral bergauf. Gelungene Parts, klarer Kauftipp!
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Ausgewogenes Handling
  • Steifer Alu-Rahmen
  • Geringes Gewicht

Was uns nicht gefällt

  • Reifen etwas schmal

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Die Stereo-Baureihe spielt in dieser Saison voll bei der Musik – egal in welcher Federwegsklasse oder Preiskategorie, Cubes Bestseller überzeugt!

Auch für 1999 Euro: Das Handling des Cube Stereo 140 HPA 27,5 ist wunderbar ausgewogen, der Mix aus Laufruhe und Agilität perfekt. Zudem bietet das Cube Stereo 140 HPA 27,5 die höchste Lenkkopfsteifigkeit im Vergleich.

Der Fahrer sitzt sportlich, dennoch „ins Rad integriert“ und bekommt sofort Lust, Vollgas zu geben: Das Cube Stereo 140 HPA 27,5 ist ein Sprinter par excellence – dank steilem Sitzwinkel und der leichtesten Laufrad-Reifen-Kombi im Test. Aber auch lange Kletterpassagen meistert das Cube Stereo 140 HPA 27,5 dank traktionsstarkem, antriebsneutralem Hinterbau.

Im Downhill liegt das Cube Stereo 140 HPA 27,5 zwar nicht super satt, die Heckfederung spricht aber sofort an, ohne durchzurauschen.

 

MountainBIKE Cube Stereo 140 HPA 27,5 Schaltkäfig
Foto: Benjamin Hahn Am Cube Stereo 140 HPA 27,5 fehlt Shimanos zuschaltbarer Kettenstabilisator „Shadow Plus“. Der erhöht die Reibung im Gelenk des Schaltkäfigs und sorgt dadurch für viel weniger Kettenschlagen.

Die Bergablust mindern nur die zwar leichten und schnellen, aber (zu) schmalen 2,25"-Reifen und die fehlende Kettenstabilisation „Shadow Plus“ von Shimano.

Ansonsten ist die Ausstattung des Cube Stereo 140 HPA 27,5 stark (viele XT-Parts!) und durchdacht: So bieten Shimano-Deore-Bremsen bestes Preis-Leistungs-Verhältnis, die Vario-Stütze aus dem eigenen Haus arbeitet zuverlässig.

So erreicht das leichteste Testrad (mit Vario- Stütze) dank hervorragender Allroundqualitäten als einziges Bike aus dem Fachhandel die Note „sehr gut“.

Technische Daten des Test: Cube Stereo 140 HPA 27,5

Modelljahr: 2015
Preis: 1999 Euro
Gewicht: 13,3 kg
Rahmengewicht: 3130 g
Federgabel (Gewicht): 1920 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Evolution Remote
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Fox Float Evolution CTD
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Cube RFR (Vario)
Laufräder: Fulcrum Red66
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic LS 2,25"

Fazit:

Mit dem Cube Stereo 140 HPA 27,5 bietet Cube einen perfekten Allrounder an. Das Cube Stereo 140 HPA 27,5 ist laufruhig, dabei agil sowie leicht und steif. Das Heck arbeitet feinfühlig bergab und antriebsneutral bergauf. Gelungene Parts, klarer Kauftipp!

Cube Stereo 140 HPA 27,5 (Modelljahr 2015) im Vergleichstest

Test: 9 All-Mountains unter 2.000 Euro Foto: Manfred Stromberg

Test: 9 All-Mountains unter 2.000 Euro

Gibt's in der Preisklasse bis 2.000 Euro schon den vollen All-Mountain-Spaß? MountainBIKE hat neun Fully-MTBs mit Federwegen zwischen 140 und 150 Millimetern getestet.


Cube Stereo 140 HPA 27,5 (Modelljahr 2015) im Vergleich mit anderen Produkten

05.08.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015