Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Stereo 120 Super HPC SLT 29 (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Cube Stereo 120 Super HPC SLT 29
Foto: Daniel Geiger
Das neue 120-mm-Stereo bietet einen faszinierenden Mix aus Race-typischem Leichtbau, in Relation viel Federweg und komfortabler Sitzposition. Der Einsatzbereich ist dafür allerdings eher schmal.

Was uns gefällt

  • Extrem leichtes 29"-Fully
  • Teure Tuning-Parts ...

Was uns nicht gefällt

  • ... die bergab limitieren
  • Schmaler Einsatzbereich

„Wow, ist das leicht!“ Wer immer beim MountainBIKE-Testival in Brixen (Italien) kurz das Stereo 120 SLT in die Luft lupfte, kam aus dem Staunen kaum heraus. Rund 9,5 Kilo Gesamtgewicht für ein Twentyniner-Fully mit 120-mm-Fahrwerk? Der Hammer! Dafür griff Cube tief in die Trickund Tuning-Kiste: Der Rahmen ist unlackiert und selbstredend aus Carbon, garniert mit einigen der leichtesten Serienparts, die der Markt hergibt.

Ein paar Highlights? Auf einer AX-Lightness-Carbon-Stütze thront ein (knochenharter) Carbon-Sattel von Cube, die DT-Naben rotieren um ultraleichte Keramiklager, ein Mix aus Sram-XX1-Gruppe und Raceface-Carbon-Kurbel stellt elf Gänge parat, am Hinterrad sorgt der Slick-artige Thunder-Burt-Pneu von Schwalbe buchstäblich für Drehfreude. So absurd es klingt: Angesichts dieser Ausstattungs-Orgie sind sogar 6999 Euro preiswert ...

Logo, dass dieser „Leichtsinn“ auf der Schotterpiste bergauf jede Muskelfaser in Entzückung versetzt. Wie von der Tarantel ins Kohlefaserheck gestochen, saust das Cube voran, schreit förmlich nach Zwischensprints. Der Viergelenker agiert dabei leicht wippig, harmoniert in stärker gedämpfter „Trail“- oder „Climb“-Einstellung besser mit der strafferen Gabel. Auch die recht gemütliche Sitzposition kann die Touren-Gene des Stereo nicht verleugnen, passt nicht so recht zum aggressiven Paket.

Dennoch: So schnell haben sich 120 mm Federweg wohl noch nie angefühlt! Bergab heißt es aber „Zähne zusammenbeißen“. Der scharfkantige und nur wenig versenkbare Sattel, der kaum profilierte Hinterreifen und die nicht allzu bissigen Bremsen sorgen für etwas Unbehagen, das durch das sehr laufruhige Handling und das gelungene Cockpit immerhin abgemindert wird.

Technische Daten des Test: Cube Stereo 120 Super HPC SLT 29

Modelljahr: 2014
Preis: 6999 Euro
Gewicht: 9,5 kg
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 74,5 °
Sitzrohr: 470 mm
Oberrohr: 585 mm
Steuerrohr: 110 mm
Radstand: 1141 mm
Tretlagerhöhe: 330 mm
Federgabel: Rock Shox SID XX
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float Factory
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Sram XX1
Schalthebel: Sram XX1 (1 x 11)
Kurbel: Raceface Next SL
Umwerfer: -
Bremse: Formula R1 Racing
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss 190/Reynolds 29R XC
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Schwalbe R. Ron/Thunder Burt 2,1"

Mehr zu ...


Fazit:

Das neue 120-mm-Stereo bietet einen faszinierenden Mix aus Race-typischem Leichtbau, in Relation viel Federweg und komfortabler Sitzposition. Der Einsatzbereich ist dafür allerdings eher schmal.

02.12.2013